Über Boris

Boris Boris wurde 1972 in Hamburg geboren und kam dann durch einige Umwege in die eher ländliche Gegend um Göttingen. Schon früh hatte er ziemlich viele Hobbys und neben der Malerei, Zeichnen, der Musik und dem Computer gehörte auch die Fotografie dazu.

Durch seinen Opa kam er schon recht früh in den Kontakt mit der Fotografie – auch wenn er sich daran kaum mehr erinnern kann. Sein Vater erbte all die tollen Fotoapparate und er hatte selber auch eine, für damalige Verhältnisse, recht moderne Spiegelreflexkamera (schon mit Belichtungsmesser). Boris konnte all diese Geräte benutzen, und machte auch reichlich Gebrauch davon. Mit einem Schulfreund entdeckte er, dass man Schwarz/Weiß-Filme auch recht einfach selber entwickeln und einfach eigene Vergrößerungen anfertigen kann. So dauerte es nicht lange bis zu Hause eine kleine Dunkelkammer eingerichtet war.

Inzwischen wurde eine eigene SLR (analog) angeschafft und durch einen glücklichen Zufall kam Boris sehr günstig an eine digitale SLR mit der er inzwischen fast ausschließlich unterwegs ist.

Hauptberuflich ist Boris Softwareentwickler. Im Laufe der Zeit lernte er mehrere Programmiersprachen (darunter auch COBOL, Gupta, Delphi und C#) und schreibt seit vielen Jahren Software im kaufmännischen Bereich aber auch einfache Bildbearbeitungen und -Verwaltungen und kleinere Tools für den PocketPC.

Nachdem immer häufiger dieselben Fragen an ihn gestellt wurden, überlegte er, wie er bestimmte Antworten effizienter geben konnte. Durch einen Zufall stieß er dabei auf das Thema Podcast. Ab da ging alles sehr schnell: Ein eigener Podcast war Ende 2005 gestartet. Dort erklärt Boris verschiedene Dinge zu den Themen Fotografie, PocketPC und Mac. Weitere Themen des Podcasts sind Musikvorstellungen unbekannter Künstler, die Rubrik “Denk Mal” wo es um alle möglichen Gedanken aus seinem Leben geht und die Rubrik “On Tour” wo Boris seine Hörer auf akustische Ausflüge mitnimmt.

Einmal auf das Thema Podcast gestoßen fand Boris schnell den Podcast “tips from the top floor” von Chris und schnell entwickelte sich ein sporadischer E-Mail Kontakt. Ein weiterer Zufall machte Boris mit Chris’ Bruder bekannt und so wurde der Kontakt zu Chris häufiger. Eines ergab das andere und schließlich war die Idee geboren einen gemeinsamen Podcast zu starten. Geboren war Happy Shooting.

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

.. Technik und Kreatives mit Boris und Chris