#358 – An-den-Helm-ran-mach-Vorrichtung

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Workshops 2014 & 215:
11.-13.7.2014: Northeim Licht
21.-24.7.2014: Klostergeister
9.-10.8.2014: Spielzeugladen Equipment
30.-31.8.2014: LaPaDu - Industriekultur
11.-12.10.2014: Spielzeugladen Licht
1.-7.2.2015: Island Aurora Borealis
Mai 2015: Darjeeling First Flush
» weitere Infos

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

5 thoughts on “#358 – An-den-Helm-ran-mach-Vorrichtung”

  1. Minute 14. Der Regen prasselt. Die Spannung bei Happy Shooting steigt ins unermessliche, als nach Boris auch noch Chris (oder war es umgekehrt) wagemutig Lightroom startet – um einen potentiellen Bug zu erlegen. Live. Ungekürzt. Das echte Leben! :-D

    Weitermachen ;)

  2. Wo ich dabei bin, zum Skalieren und der Schärfe: mathematisch gleichen sich viele moderne Skalierungsalgorithmen und Schärfungsalgorithmen, wie bspw. beim Sinc-Lanczos. In div. Software ist auch ein unsichtbarer “Schärfungsschritt” mit eingeschlossen, der die bei beispielsweise einfacher Median-Skalierung (Mittelwert aller Betroffenen Ausgangspixel im Zielwert) entstehende gefühlte “Unschärfe” wieder ausgleichen soll.

    Also: nur weil nicht auf schärfen geklickt wurde, passiert es in der einen oder anderen Art eventuell trotzdem. :)

    Zusätzlich ist es ja so, dass die Optik ja auch eine Rolle spielt: billige FullHD- Kameras “benötigen” sicher nicht so gute Optiken (was Auflösung angeht) wie eine 4k-Kamera, da wird sicher bei embedded gespart. Damit ist die absolute Auflösung eines 4k-Systems tendenziell immer größer als die eines sog. FullHD-Systems. Und selbst manche billige DSLR-Zoom-Optik schafft bei Offenblende auch kein FullHD, vor allem in Bildecken.

    Sprechen wir über Video, ist der Kompressionsalgorithmus ein weiterer Puzzlestein, dort wird u.U. sogar abhängig von der Farbe unterschiedlich komprimiert und bei Wiedergabe auch wieder nachbearbeitet.

    Analog war irgendwie einfacher ;)

  3. Naja, wenn ich das richtig in Erinnerung habe soll die GH4 bei 1080p weniger scharfe Videos produzieren als bei 4K, runterskaliert auf 1080p. Warum das jetzt genau so ist…

    Die Farbgenauigkeit soll übrigens auch besser sein bei 4K –> 1080p, statt 8 bit hat man dann 10 bit z.B. Man hat also feinere Abstufungen.

    Zum Thema Geräusche: Also eine Pentax K-5 und K-3 ist leiser als so manche Spiegellose. Warum auch immer. Besonders die Sony A7 ist vielleicht laut…! Auch bei den Fujis habe ich keinen so großen Unterschied zur Pentax gemerkt. Wohlgemerkt besitzt Pentax keinen Silent Mode, man hat also keine Nachteile wegen der Lautstärke.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>