#343 – Muskeln wie Schwarzenegger

Ob Muskeln wie Schwarzenegger oder alte Kameras in neuen Gewändern – es gibt wieder zwei Stunden über die Fotografie. Viel Spaß!

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Workshops 2014 & 215:
11.-13.7.2014: Northeim Licht
21.-24.7.2014: Klostergeister
9.-10.8.2014: Spielzeugladen Equipment
30.-31.8.2014: LaPaDu - Industriekultur
11.-12.10.2014: Spielzeugladen Licht
1.-7.2.2015: Island Aurora Borealis
Mai 2015: Darjeeling First Flush
» weitere Infos

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

11 thoughts on “#343 – Muskeln wie Schwarzenegger”

  1. “Gefrohrene Seifenblasen bei -9°C” haben nichts mit Rohren zu tun. Die frieren nur und sind deshalb gefroren. ;-)

  2. Zu der #hsfrag Frage mit dem Kartenleser am iPad http://goo.gl/8V3E55): Meine Frau hat sich den Wicked Chili 5in1-Adapter gehotl: http://goo.gl/toZnSN. Haben den Kartenleser gestern getestet: Eine alte Hama-Karte wurde nicht erkannt.

    Eine moderne Trancend 64GB: Die NEF-Dateien im Unterverzeichnis wurden erkannt und JPGs, wenn sie auf der obersten Verzeichnisebene lagen. UDB haben wir noch nicht getestet.

    Scheint nicht immer und unter allen Bedingungen zu klappen (kann man auch aus den wenigen Rezensionen ablesen). Aber Ausprobieren lohnt.

    Viele Grüße
    Rainer

  3. Thema Auto-iso bei Nikon. Bei meiner D700 gibt man als Parameter die längste erlaubte Belichtungszeit vor, also bspw. 1/400 s.
    Neben der Basis ISO legt man die maximale ISO Grenze fest, also bspw. 3200.
    Die Kamera erhöht die iso bis zum max. Wert, um die Belichtungsdauer nicht zu unterschreiten. Wenn das nicht mehr zu schaffen ist, wird die Belichtungszeit auch weiter angehoben – mit max. ISO.
    Achtung: bei Belichtungsreihen solltet ihr die Auto ISO ausschalten. Ist mir bei einem HDR passiert – da hatte ich dieselben Belichtungszeiten, aber unterschiedliche ISO s…

  4. @Rainer – danke! Habe mittlerweile das USB Camera Connection Kit (Lightning zu USB) mit iPad Air und zwei Kameras getestet. Mit LX3 und Canon 350D hat’s geklappt mit Hilfe der USB Kabeln (zum Glück wieder gefunden). Werde also die Kabel mit den Geräten mitschleppen. Hätte lieber einen Kartenleser gebraucht, aber es ist ja so nicht allzu schlimm.

  5. Ich habe auch noch ein paar Kommentare:

    Filme: Palermo Shooting, Wim Wenders mit Campino und Dennis Hopper

    Anton Corbijn Doku Inside Out http://www.antoncorbijninsideout-film.de/

    Zum Thema Exif bearbeiten habe ich für Film einen eigenen “Worklflow”, der schon damit anfängt, dass ich gerne vergesse welche Kamera bzw. welches Back welchen Film mit welcher ISO drinne hat. Ich schwöre da auf Exif4Film…
    Dazu (m)ein kleiner Blogeintrag:
    http://analogdigital-ganzegal.blogspot.de/2013/05/nun-ist-es-raus-ich-bin-iso-vergesser.html

    Viele Grüße

    Tobias

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>