#284 – LaPaDu

Mission Control
Was für eine Kulisse. Landschaftspark Duisburg und der Happy-Shooting-Workshop mitten drin, in der Hauptschaltzentrale. Industrieanlagen, Gasometer, ein 70m Hochofen… bei Tag und in der Nacht. Atemberaubend und interessant, dank einer guten Führung, durch die auch viel Hintergrundinformationen vermittelt wurden. So viele Details, die es zu entdecken gab, ließen die Zeit wie im Fluge vergehen.
Zusammen mit den Teilnehmern nahmen wir eine weitere Folge für Euch auf mit diesen Themen:

  • Nachtaufnahmen und Sterne
  • Autofokus in der Nacht kann Aufnahmen verhindern
  • Lightroom und die Pinsel A und B
  • Russentonne und Vignette
  • Perspektive im Bild zeigen
  • Licht und Graukarte
  • Die Sonne mit Strahlen zeigen
    Kegel
  • Lightroom und mehrere Kataloge
  • Lightroom und die Tags
  • Bilder und Geschichten
  • Goldener Schnitt oder Drittelregel?

Fotos der Teilnehmer gibt es nach und nach bei Flickr zu sehen

Kapitelmarken gibt es bei dieser Workshopfolge aus organisatorischen Gründen leider nicht :)

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Workshops 2014 & 215:
11.-13.7.2014: Northeim Licht
21.-24.7.2014: Klostergeister
9.-10.8.2014: Spielzeugladen Equipment
30.-31.8.2014: LaPaDu - Industriekultur
11.-12.10.2014: Spielzeugladen Licht
1.-7.2.2015: Island Aurora Borealis
Mai 2015: Darjeeling First Flush
» weitere Infos

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

8 thoughts on “#284 – LaPaDu”

  1. Also ich hab gleich erkannt, dass es Finnisch ist – und beim zweiten Mal hören, konnte ich auch alle Wörter außer dem letzten zuordnen. :)

  2. Zum Thema Lightroom und Geschwindigkeit. Boris hat ja die Möglichkeit einer SSD angesprochen. Ich habe mir extra eine SSD in mein MacBook eingebaut (und das DVD-Laufwerk entfernt), um den Katalog und die Previews auf der SSD zu haben, wo auch das System ist. Die Bilder sind auf der normalen 5400er Festplatte, die natürlich entsprechend groß ist. So muss die SSD nicht größer als 128 GB sein und ist entsprechend günstig. Da die Bearbeitungen und die Previews jetzt auf der schnellen SSD passieren, ist das entsprechend flott und ich habe alle meine Bilder unterwegs dabei; vor allem: ich habe in dem einen Katalog alle meine Stichworte!

  3. Wow 4min vor schluß hast du aber extrem am Regler gespielt. Nix mehr verstanden wegen der Musik

  4. Das Outro ab Minute -4 klingt stark danach, dass jemand den Boris ganz subtil daran hindern wollte, einen Dreiteiler zu “Drittel-Regel vs. Goldener Schnitt – kunsthistorische Spannungsbegriffe in der Bildanalyse” aus dem Stand abzuliefern. Fies …
    Aber eine tolle Folge insgesamt! Muss mich in 2013 unbedingt dem LaPaDu widmen, gerne in einem Workshop.

  5. Ich bin zwar kein Finne, habe aber eine gewisse Zeit lang dort gelebt.
    Dachte schon länger dass es mal Zeit für die finnische Begrüßung wäre, aber als nicht Native-Speaker scheut man sich dann doch.

    Schön dass es jemand anderes gewagt hat!
    In diesem Sinne – “kolme kaksi yksi – hyviä kuvia”

  6. Hallo
    Ich habe noch eine Frage zur Sendung bzw. dem Thema Lightroom.
    Wenn Ihr eure Bilder entwickelt habt speichert ihr sie dann als jpegs ab und löscht die Raw Dateien oder behaltet ihr diese?

    Danke ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>