#274 – Zwohundertsiebzig und vier

Bei diesem schwülwarmen Wetter verlieren wir nicht viele Worte sondern drücken Euch mit dieser Folge viele Informationen und Meinungen zu diesen Themen ins Ohr:

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Workshops 2014 & 215:
11.-13.7.2014: Northeim Licht
21.-24.7.2014: Klostergeister
9.-10.8.2014: Spielzeugladen Equipment
30.-31.8.2014: LaPaDu - Industriekultur
11.-12.10.2014: Spielzeugladen Licht
1.-7.2.2015: Island Aurora Borealis
Mai 2015: Darjeeling First Flush
» weitere Infos

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

17 thoughts on “#274 – Zwohundertsiebzig und vier”

  1. Zum Thema Kinder Fotografie:
    Ich hab meinen Sohnemann 4,5 Jahre alt schon einige male mit zum Fotografieren genommen. Backup Kamera mit nem Kit drauf, Knoten in den Kameragurt gemacht damit die Kamera nicht an den Knien bommelt. Die Kamera grob voreinstellen. Zeitautomatik, Offenblende voreinstellen, Iso lieber immer was höher damit imme noch Luft ist, und los gehts. Der Klene hatte jede Menge Spaß und es sind auch sehr Interessante Fotos dabei raus gekommen. Da ist von eigene Füße fotografieren bis Wandaufhäng taugliche Fotos alles dabei. Mittlerweile bringt er auch Kritik an Fotos an…”ich könnte hier und da noch ein bischen entwickeln” :)
    Meine Meinung: Kinder einfach mal machen lassen und nicht immer Angst um die Kamera haben.

  2. Ich begeistere meine Kinder so von der Fotografie:
    Wir machen mit der Familie Fotowalks. Oft auch mit Analogkameras. So ist die Vorfreude auf die Bilder größer. Und eine gute analoge Spiegelreflexkamera gibt´s mit Objektiv bei eBay unter 50 Euro! Für die Kleinen tut´s auch eine Point-and-Shoot Kamera wie die Agfa Optima 1035 oder eine Canon Prima . Sogar 110 Pocket Film ist wieder zu bekommen *ritschratsch*

  3. … Folge 200 plus 3 mal 20 plus 14, ich glaub da ist mir die deutsche Sprechweise noch lieber.

  4. Wenn ich das noch richtig erinnere, wäre es im Französischen deux cents soixsant et quatorze. Also Zweihundertsechzig und Vierzehn. Da ist quasi ein wenig Gehirnjogging mit eingebaut :-)

  5. Ihr findet die Apple Podcast App doch nicht wirklich gut oder??
    Hört euch mal die aktuelle Bitsundso app an, die ranten das Ding wirklich weg. Ist Mist denke ich!

  6. Also die Podcastapp von Apple verträgt noch Feinschliff und sie ist verbesserungswürdig.
    Aber wenn ich mir so ansehe, wie sich Instacast bei mir in den letzten drei Versionen gebärdet hat, ist das nichts dagegen.
    Und auch meine derzeit bevorzugte App PocketCasts hat genügend Macken und Performanceprobleme.

  7. Völlig offtopic, aber trotzdem interessant und aufgrund der Kurzfristigkeit muss es halt jetzt hier im Kommentar landen: Am kommenden We, 30.06. – 01.07. hat der Spreepark Berlin geöffnet. Das ganze läuft irgendwie als Kunstprojekt unter dem Namen Kulturpark. Wer also in Berlin ist sollte sich das nicht entgehen lassen.

  8. Anmerkung zur Blitzmontage auf Kamerastativen:

    1. Die beiden Spigots, die in meinen Schirmneigern (von unterschiedlichen Herstellern) waren, haben auf beiden Seiten ein Gewinde. Eine Seite für 1/4″; die andere Seite für 3/8″. Sie lassen sich damit immer auf ein Stativ schrauben – mit und ohne Wehselplatte.

    2. Ich nutze meinen Systemblitz und meine kleine LED-Videoleuchte durchaus auf einem Kamerastativ. Wenn ich zum Beispiel etwas schnell in der Hohlkehle fotografieren will, stelle ich den Blitz/die Leuchte mit Schirmneider auf ein kleines Taschenstativ für Kompakte daneben. Das geht schneller, als ein “reguläres” Blitzstativ aufzubauen. Und draußen kann man den Blitz mit Gorillastativ und Kugelgelenk überall anbauen (The world is my tripod und so).

    Für eine große Softbox ist das natürlich nur bedingt geeignet. Mit kleine Softboxen, wie euer Sponsor sie anbietet, funktioniert das aber gut.

  9. Auch das Dänische und Niederländisch nutzen die Zahlenreihenfolge wie im Deutschen. 274 in Dänisch: to hundrede og fire og halvfjerds (zwei Hundert und Vier und halb-Vier-zig). Wobei hier noch zu Tragen kommt, dass 50, 60, 70, 80 und 90 im Zwanzigersystem angegeben werden. 70 ist dann halvfjerds = Halb Vier mal Zwanzig. 80 ist fiers = vier mal Zwanzig. Schaut mal auf: http://de.wikipedia.org/wiki/Zahlen_in_unterschiedlichen_Sprachen Danach scheint es auch noch mehr Sprachen mit dem selben System für die Einerstellung zu geben.

  10. Und wo ich gerade so schön dabei bin noch etwas zum Schrittmotor.

    Bei einem Schrittmotor wäre es tatsächlich möglich, dass er ohne Getriebe die Fokussteuerung übernimmt. Technisch könnte man ihn als großen Ring bauen, der außen um das das eigentliche Objektiv sitzt und direkt den Mechanismus antreibt. Allerdings kann ich da nur spekulieren, weil ich das Objektiv nicht von innen kenne.

    Das Antriebssystem einer Magnetschwebebahn, wie sie hier in Deutschland bevorzugt wird, entspricht übrigens tatsächlich einem aufgerollten Schrittmotor.

  11. “…Du steckst Dir das einfach mit in die Hosentasche…” – DEN Spruch hab ich jetz schon sooo oft bei euch gehört… und ich frag mich dabei dann immer; “Ja, schön und gut, aber wenn ich dann das kleine drauf mach, wo steck ich dann meine andere Tüte hin???” Hilft ja nix, wenn das 40er so winzig is und dann die 70-200er Linse ohne dritten Arm nirgendwo unterzubringen is…!? ;-)

  12. Zum Thema Fotografie für Kinder:
    Harald, deine und evtl. unsere Vorstellungen von einem gelungenen Foto müssen noch lange nicht mit den Vorstellungen von Kindern übereinstimmen!
    Wir sollten niemals versuchen, unsere ästhetischen Vorstellungen den Kindern aufzudrücken.
    Lass dein Kind Fotos von Menschen ohne Beine oder vielleicht auch ohne Köpfe machen. Lass dir das Foto von deinem Kind erklären. Vielleicht war der Kopf oder die Beine aus der Sicht des Kindes nicht wichtig…
    Die Kreativität soll gefördert und nicht “gebändigt ” werden. Freue dich, wenn dein Kind fotografiert. Vielleicht gestaltet es dann später mal die Bilder mit dem WOW-Effekt, bei denen du dann sagst: “So habe ich das noch nie gesehen.”

  13. 2 x Klostergeister abzugeben !!!
    Hat zwar nix mit der Folge zu tun, aber ich will jede Möglichkeit nutzen so kurz vor dem Workshoptermin noch jemanden (oder auch 2) für die Klostergeister in Inzigkofen zu finden. Wenn ihr Lust&Zeit habt, oder jemanden kennt, meldet euch bei mir (mmotyka@gmx.de)

  14. #Trigger trap #Trigger happy
    Beide sehen ja wirklich interessant aus. Jetzt gibt es wohl bei Triggertrap das Problem mit deutschen Iphone (wegen Lautstärke Begrenzung). Kennt sich da jemand aus? Trifft das auf das Tripper Happy Gadget auch zu?
    Lösung? (nein, ich will kein Jail break für mein Iphone)
    Danke für Hinweise!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>