#243 – Siri, nenn mich Torfkopp

Heute fliegen Bälle in die Luft, Kinder bekommen neue Namen, Fotoausrüstungen fliegen in Urlaub und Spam fliegt raus. Und zwar aus dem Forum. Hochkant!

Die Themen für heute:

  • Spam-Attack: Chris macht das Forum heile und dankt den Mods für die tolle Hilfe
  • Kindernamen: Rainer berichtet, wozu HS so alles gut ist…
  • Bildkritik: Fachkritik bei www.fokussiert.com
  • CF-Adapter: Karsten berichtet, dass Eye-Fi im Jobo-Adapter funktioniert
  • Neues Flaggschiff: Vorankündigung der Canon EOS 1D X – mögliches Releasedautum ab März 2012
  • Runterrechnen: Florian möchte wissen, ob mehr Megapixel tatsächlich mehr Rauschen bedeutet
  • WERBUNG: Der praktische Blitzschuh Frio jetzt bei Enjoyyourcamera.com. Außerdem sparen Happy-Shooting-Hörer 5% bei jeder Bestellung: Rabattcode hier!
  • Lightroom: Rahmen beim Export hinzufügen mit LR/Mogrify
  • Hoch soll sie fliegen: Ballkamera-Prototyp von Jonas Pfeil
  • Hoch oder tief? Benny fragt, ob er bei Low-Key alles richtig macht
  • Hoch hinaus: Fotoausrüstung im Flieger
  • Neue Aufgabe: “verstehen” (Tag: hsverstehen, läuft bis 3.11.2011)
  • Geräuschrätsel: Canon 1D Mark 4 im silent mode


Flattr this

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

6 thoughts on “#243 – Siri, nenn mich Torfkopp”

  1. Hallo zusammen,

    ja, die frio-Adapter sind klasse.

    Auch ich finde enjoyyourcamera wirklich gut und habe dort schon oft bestellt; aber in diesem Fall gibt es den vorgestellten frio-Adapter z.Z. deutlich günstiger und versandkostenfrei: unter

    http://store.enlightphotopro.com/triple-pack-frio.html

    gibt es den frio-Adapter im 3-er-Pack für $39,99 (versandkostenfrei!).

    Bei PayPal-Zahlung waren das am 06.10.2011insgesamt 30,90 EUR (bei 1 EUR = 1,29417 USD).

    Die Dinger werden aus UK per gepolstertem Briefumschlag versandt und waren innerhalb einer Woche bei mir.

    Sorry – ich hoffe der Kommentar geht durch, auch wenn es für Euren Sponsor diesmal ungünstig ist.

  2. Zum Thema Reisen.

    man kann sich das meiste Equipment an vielen Orten auch mieten. Zumindest für den erwähnten Projektor ist das ziemlich sicher billiger, als ihn per Express über den Teich zu schicken.

  3. Die Sache mit Cris’ getragenen Unterhosen lässt mich nicht mehr los. Es gibt doch in Japan solche Automaten wo man sich getragene Höschen ziehen kann… Wär das vielleicht noch ne Idee um ein paar Kröten zu machen? Cris’ Groupiegemeinde ist bestimmt genügend gross für einen Versuch ;-) In Tübingen lässt sich bestimmt noch ein Plätzchen finden :-)

    LG Manu

  4. Hallo Jungs… ;-)

    höre mir grad die aktuelle Sendung an und wollt mich zum einen bedanken, das Ihr in der letzten Sendung oder so, meinen Beitrag mit dem Manfrotto Videokopf als Pano-Lösung erwähnt habt – hab mich SEHR gefreut – und zum anderen wollt ich noch was zum Thema WIFI-Card loswerden…

    Das Thema beschäftigt mich schon länger und ich denke, solange die Firma Eye-Fi kein eigenen CF-Adapter, oder gar ne CF-Card rausbringt kann man das als Profi vergessen… ABER…

    Wie wärs denn, wenn man das Iphone irgendwie mittels Camera-Connection Kit USB von Apple an die Cam anschließen könnte… vllt nen schicken “Iphone-Blitzschuhhalter” von eurem Sponsor bauen läßt (damit könnte man auch gleich ne Wasserwaagen-App zur Ausrichtung nutzen), ne App dazu hat… die dann via Iphone, Tethering usw… die Bilder sofort optional an Ipad, Mac, Facebook, Flickr etc weiterschickt… via 3G, WLAN etc…

    Ich hab seit paar Tagen ein Iphone 4 und bin schon sehr davon begeistert welche Konnektivität dieses mit Ipad & Social Networks bietet… ICH suche selbst noch so einer Lösung, weil sie sicher cool, praktikal und plattformunabhängig wäre…

    Habt IHR dazu Ideen?, Apps? Links? …oder wissen die FANS vielleicht was???

    LG, Tom

  5. Zum Thema Runterrechnen eine theoretische Überlegung:

    Um ein Überstrahlen zu verhindern müssen die einzelnen Rezeptoren auf dem Chip gegeneinander mit einer Schicht abgeschirmt werden, die eine gewisse Dicke hat.

    je mehr Pixel desto mehr “blinde” Trennschicht. Auch beim Herunterrechnen ist dieser Anteil höher als bei einem Chip mit weniger Pixel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>