#232 – Geräusche aus der Hose

Gruppenbild Spielzeugladen-Workshop Juli 2011

Diesmal kommt die aktuelle Folge direkt und quasi (naja, fast) live vom Spielzeugladenworkshop in Hannover. Wie der Workshop war? Sieht man doch auf dem Gruppenbild, oder? Beziehungsweise besser vielleicht noch auf dem Workshopvideo.

Oder vielleicht hört ihr einfach mal in die aktuelle Folge rein!


Flattr this

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

15 thoughts on “#232 – Geräusche aus der Hose”

  1. Das finde ich ja enrom, dass Boris IInverse-square law leichter über die Lippen ging als quadratisches Abstandsgesetz.

    Danke für diese nette Folge. In letzter Zeit hörte ich den Podcast mehr aufgrund des Unterhaltungswertes und weniger wegen der Informationen. Diesmal fand ich die Folge hingegen gefüllt mit vielen spannenden Informationen. Natürlich gewürzt mit der gewissen Portion Unterhaltung.

    Danke

  2. Hallo Ihr Lieben,
    ganz herzlichen Dank noch einmal für diesen tollen Workshop. Er war sehr informativ und ich konnte eine Menge an Wissen mitnehmen. Ein Wochenende Fotografie pur – das hat was.

    Nicht zu vergessen die sehr netten Leute, der Spaß kam auch nicht zu kurz und das Ganze wurde mit leckerem Essen in schönen Lokalen abgerundet.

    Ein tolles Wochenende! Ich hätte gut noch ein paar Tage dranhängen können. Dies war bestimmt nicht mein letzter Workshop bei Euch.

    Vielen Dank auch an enjoyourcamera für die coole Workshoplocation, die Graukarte, den Gutschein, die Versandkosten und Euer Vertrauen, so dass wir alles ausprobieren konnten.

    Einmal am Podcast teilzunehmen war auch klasse.

    Lieben Gruß an alle,
    Drei-zwei-eins – HAPPYSHOOTING!!!

    Conny

  3. Akku

    ich habe einen Drittherstellerakku bei meiner Nikon D90 ausprobiert, leider hat die Kamera ihn immer als leer angezeigt und das Auslösen verweigert…
    Hat jemand ene ähnliche Erfahrung gemacht?

    Danke

    Rudertrainer

    P.S Würd auch gern mal auf n Workshop kommen aber

    WAAARUM legt ihr die IMMER genau auf die Regattawochenenden wo ich in ganz Deutschland unterwegs bin????

  4. Hallo,
    Meine Erfahrungen mit Fremdakkus sind nicht zur Zeit etwas zwiespältig – als der Fremdakku neu war gab es keinen unterschied zum Original Canon Akku, nach etwas 9 Monaten war der Akku nach einem Nachmittag leergelutscht, ohne wirklich viele Fotos gemacht zu haben, auch die nächste Akkuladung war schneller weg als man wechseln konnte. Ein Brief an den Hersteller und der defekte Akku wurde ausgetauscht, aber wie der Akku sich in einem Jahr verhält …
    Der Original Akku hat sich gefühlsmäßig nach ca. 2 Jahren nicht verändert.

  5. Ich habe neben dem Originalakku, der bei der Kamera dabei war, noch einen Akku von Quenox (auch von EYC). Der Quenox hält gefühlt länger, hat aber auch ein paar mAh mehr als der Original Canon.

    Fazit: Ich würde weiterhin Akkus von Drittherstellern kaufen, da aber nicht gerade die billigsten, also keine für ein paar Euro bei eBay oder so.

  6. Ich habe in meiner D90 einen Akku von Weiss und einen Originalen, beiden verhalten sich gefühlt ziemlich gleich.

    Grüße

    hc_s

  7. Ich habe einen Ansmann und einen Originalen in meinem BG. Der Originale hält je nach Nutzung ca 1000 Bilder der Ansmann ca: 850. Beide sind jetzt 2 Jahre alt.
    Der Ansmann hat damals 1/3 des Preises im Vergleich zum Originalen gekostet.
    Von den ganz billigen China-Akkus würde ich aber auch abraten. Ohne die entsprechenden Schutzschaltungen können LiIon gefährlich werden. Die Schaltungen kosten im Cent-Bereich werden manchmal bei den ganz billigen Akkus trotzdem weggelassen.

    Für die die es noch nicht kennen:
    http://www.youtube.com/watch?v=jjAtBiTSsKY

  8. Ich hatte schon einige No-Name China Akkus für diverse DSLRs, und alle haben irgendwann plötzlich den Geist aufgegeben. Ladegerät zeigte voll an, nach 2 Bilder in der Kamera ist er wieder leer.

    Deswegen kaufe ich auch meistens Ansmann, weil ich da das Gefühl habe, dass es zumindest etwas Qualitätskontrolle gibt, und man einen Hersteller als Ansprechpartner hat, falls mal was passiert.

    Die kompletten No-Name Teile sind eben die reinen Wundertüten.

    Was ich auch jetzt bei einem No-Name Akku für die X100 hatte (und auch schon öfter gelesen habe), der Akku passte nicht genau in den Schacht. Man musste ihn etwas fester reindrücken und dann ging er natürlich nicht mehr raus, bzw. nur mit ganz viel gefummel.
    Die Fuji Akkus haben so eine Art Isolierband was dann klemmen kann, aber auch Canon Akkus z.b. können schlecht entgratet sein und stecken bleiben.

  9. Hatte an meiner Canon 50D einen Originalen und einen nachbau Akku. Erst leifen beide ganz gut, aber nach einem Jahr im Betrieb und vielen Fotos hat der Ersatzakku merklich nachgelassen, der Canonakku hat gefühlt nichts bis sehr wenig an Kapazität eingebüßt. Für diesen kleinen Preis (glaube unter 15 Euro) hat er aber als Notfallreserve bei einem Shooting immer noch einen guten Dienst getan, während der originale wieder geladen wurde. Würde immer wieder einen Nachbau kaufen, bin jetzt auf der Suche für meine 60D nach einen schicken Teil.

  10. Dritthersteller-Akku an Nikon D80 ausprobiert. Lediglich der erste Ladevorgang war merkwürdig. Der Akku wurde ständig als geladen angezeigt, obwohl er leer war. Kapazität und Ladevorgang jetzt SUPER.

  11. Dritthersteller Akkus: Eigene Erfahrungen habe ich nicht, wohl aber im Bekanntenkreis. Der eine Fremdakku hab bei minus 8 Grad draussen binnen kürzester Zeit die Waffen gestreckt, der andere wird in einer 5D Mark II nicht richtig erkannt und die Ladestandsanzeige fällt von voll auf Leer binnen weniger Bilder.

  12. Zum Glück legt ihr die Workshops immer so, dass ich nicht kann!
    Den vor allem ein Workshop im Spielzeugladen wäre absolut unpassend – für mein Konto… ;-)

    Die Folge war nicht nur sehr unterhaltsam (Solange du deine Füße…) sondern auch (mal wieder) mit vielen kleinen Tips&Trick gefüllt.
    Mehr davon bitte! ;-)

    lg, oli

  13. Model-Anweisungen:
    Ich hatte letztens eine Eingebung. Ich (28, w) sagte zum Model (16, m): “Stell dir vor, du seist in mich verliebt. Und jetzt mach mal was, um mich zum Lachen zu bringen, einfach weil du mein Lachen so toll findest.” Der folgende Gesichtsausdruck lässt sich mit “Häääähhh?” zusammenfassen.

    Ok, es hat nicht wie gedacht funktioniert. Aber war sehr lustig.

    Akkus:
    Hab für meine Nikon D90 einen originalen und einen Fremdhersteller-Akku. Ich merk keinen Unterschied.

  14. Zu Drittanbieterakku: Ich habe einen Original Nikon Akku für die D300 und einen 9.99 € von ebay. Diser hält spürbar weniger lang, obwohl die technischen Daten gleich sind. Ich benutze ihn überwiegend als Notakku, falls der Hauptakku dann doch schlapp machen sollte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>