#225 – So welche Panoramen

Chris ist wieder aus dem Himalaya zurück und hat diverse Beschädigungen mitgebracht. Aber zuhause ist es noch viel gefährlicher, wie ihr am Beispiel von Boris erfahren werdet.

Heute in der Sendung:

  • Reiseschäden: Chris erzählt von Nepal und wie der beste Plan dann manchmal einfach doch ganz anders stattfindet
  • Zuhauseschäden: Boris erzählt, wie er vermöbelt wurde
  • Neue Kamera: John verlinkt uns einen Review der Fuji X100 (english)
  • Objektive: Marcel schießt gerne in der Dämmerung und mit langen Rohren
  • Analoges: Stefan sucht nach Film für seine Retina IIIc
  • Motivation: was tun, wenn die Fotolust nachlässt?
  • WERBUNG: Für DSLR-Video-Filmer gibt es jetzt die Foton Schulterstative bei enjoyyourcamera.com. Außerdem für die Happy-Shooting-Hörer 5% auf jede Bestellung (Geheimcode hier)
  • Zerlegt: iFixit.com schaut der Nikon D5100 unter die Haube
  • Großformat: die Kamera aus Lego
  • Erfahrungsbericht: Tobias erzählt Teil 2 seiner Sensorfilm-Odyssee
  • Berufe: Lukas ergänzt noch was zum Thema Director of Photography aus Folge 222
  • Studioblitze: unterwegs nutzen, z.B. mit dem Tronix Explorer. Batterie im Blitzkopf gibt es z.B. beim Prolite MB500
  • Autofokus: Nachlassen der Leistung bei Partyfotografie?
  • Kurios: Beim DSLR-Videodreh mit der Canon 60D die ISO nur als Vielfache von 160 einstellen?
  • iPhone: Microsoft Photosynth als Panorama-Tool auf dem iPhone. Ähnlich: die 360 panorama app
  • Gewinner: Kommunikation und Eisener Fotograf 1
  • Neue Aufgabe: Panorama. Tag: hspanorama. Läuft vom 12.5. bis 26.5. 2011
  • Geräuschrätsel: LOMO Smena Symbol


Flattr this

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

13 thoughts on “#225 – So welche Panoramen”

  1. nur mal kurze info: der link bei enjoyyourcamera ist der falsche.
    das ist der vom review der fuji X100.

    schöne grüsse
    lars

    p.s.
    schön dass ihr wieder da seid.
    und bei euren erlittenen verletzungen, komm ich zum schluss
    fotografen leben gefährlich. ;)

  2. juhu ! endlich wieder nen neuer HS :)

    wunderbar :D

    dann erstmal nen dickes danke für das besprechen meiner blitz frage… nur eine antwort hab ich vermisst … wie stark sollte er denn nu sein ? irgendwie is die frage untergegangen …

    macht weiter so ich freu mir jeden donnerstag auf die neue folge :)

    ps.: “positiv bekloppt” ist sehr wohl als etwas positives gemeint ;)

  3. @Lars Danke, ist gefixt

    @Oliver Bitte :) Ich habe mich auf den “mobil nutzen” Teil konzentriert. Die Stärke der Blitze ist nicht einfach so zu empfehlen. Willst Du in der Mittagssonne “Nacht”-Fotos machen? Dann brauchst Du viele Wattsekunden (400, 600, 800, …). Ansonsten wirst Du meistens eher zu viel Licht haben als zu wenig. Probiere mal einen normalen Systemblitz aus und rechne den mit ca. 50-60 Wattsekunden. Dann kannst Du ungefähr abschätzen was Du benötigst. Ich würde denken, dass Du kaum mehr als 200 brauchen wirst (Leistung von ca. 4 Systemblitzen)

    Achso: Doppelte Leistung = 1 Blendenstufe! Ob Du also 180Ws oder 200Ws hast… egal ;) Wenn Du 400Ws statt 200Ws nimmst, dann könntest die Blende an der Kamera eine Stufe weiter schließen (z.B. f/8 statt f/5.6) und das Model dennoch gleich stark beleuchten (=dunklerer Hintergrund). Achte nur darauf, dass Du die Blitze auch gut runter regeln kannst, denn die volle Leistung wird man wohl nur selten benötigen.

  4. und nochmals danke für die schnelle antwort :)

    ich denke mal das ich die primär abends/nachts und so nutzen werden wenn die sonne halt nicht gerade am höchsten punkt steht …

    ich werds mal mit meinen 4 blitzen ausprobieren damit ich ne grobe vorstellung hab wieviel licht das ist was dann etwa da rauskommt … und dann werde ich mich auf die jagd nach studioblitzen machen …

    grüße der oli :)

  5. Zu dem Thema Motivation habe ich aktuell ein Projekt am laufen. Dabei habe ich mir folgende Regeln gestellt (die vereinzelt mal flexibel sind ;-) )
    1) Bild MUSS mich zeigen (nicht gesagt wie viel von mir ^^)
    2) Bild soll von mir selbst gemacht sein
    3) Keine absolut gleichen Bilder, Ähnliche Bilder nur wenn ich da nen bestimmten Grund für habe
    4) Soll am selben Tag erstellt werden (damit man sich jedne Tag damit beschäftigen muss)
    5) Tag soll am selben Tag im Internet landen (Gesichtsbuch und meine Website ( http://www.blackdevile.de.vu )), damit ich den zwang habe weiterzumachen, ihr wärt erstaunt wie viele Leute das verfolgen ;-)

    Bezüglich des Audioboos, (war meinereiner)
    - das war kein LKW, das war mein Auto -.-*
    - Kontakte habe ich geschaut, die sind sauber.
    - Die Spiegel werde ich sobald ich ne Lupe habe nochmal genauer ankucken :)
    - Das AutofokusHilfslicht ist Intakt, wurde grade geprüft

    Danke für das direkte beantwortung meiner Frage :)

    greetz
    Chris

  6. Zum Sensorfilm:

    Ich hatte bisher normalen Discofilm auf der Canon 450D benutzt. Jetzt habe ich eine 50D und dank Tobias’ Bericht habe ich vorher mal beim Herrn Höhnle nachgesehen und siehe da, ich habe auch eine Fluorit-Beschichtung. Also habe ich Sensorfilm-Fluorit bestellt. Aber im Gegensatz zu Tobias hatte ich nicht die geringsten Probleme. Das Zeug ist etwas zähflüssiger als Discofilm, aber eine einzige Schicht hat genügt und der Sensor war perfekt bedeckt.

  7. @Jochen M.

    Glückwunsch. Rainer sagte mir auch, dass in der Fluoridkammer bei Canon unterschiedlich viel aufgetragen wird. Ich werde vermutlich jetzt mal einen Reinigungsservice bei uns in Hannover ausprobieren. Dann soll der sich damit rumärgern und wenn es nicht sauber ist kann ich es reklamieren.

    Freut mich jedenfalls, dass mein Beitrag “geholfen” hat, wenn auch nicht mir.

    Viele Grüße
    Tobias

  8. Witzig, dass ihr gerade Panorama als nächste Aufgabe gestellt habt. Da habe ich doch gerade meine 1. Version meines Panorama-Roboters fertig und schon gebt ihr mir die Gelegenheit was abzugeben. Das Foto im hspanorama ist allerdings beim Spaziergang ohne Roboter gemacht worden.

  9. Hallo Leute,

    ich verfolge eure Casts schon eine Weile und finde sie immer wieder spannend. Jetzt kann ich auch direkt einmal etwas beisteuern. Um im mobilen Einsatz einen normalen Studioblitz verwenden zu können, kann man ihn auch mit einem USV betreiben. USV ist so ein Notstromakku für den Computer. Reicht keine Ewigkeit, aber so an die 60 Blitze mit 300Ws ohne Einstellicht sollten drin sein. Es gehen aber nicht alle USV´s. Einige lassen sich nicht einschalten wenn sie nicht an der Steckdose hängen andere produzieren keine saubere Sinuskurve. Hier gibt es gute Erfahrungsberichte http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=378946

    Gruß Markus

  10. Hallo “Happy Shooting” Team,

    vielen Dank noch mal das ihr mein Geräuschrätsel in die Folge genommen habt.

    Grüße aus HH
    Christian

  11. Hallo

    Erst mal an beide gute Besserung für eure Blessuren.
    Und das mit dem Hütteho und Kopfnuss, da hast du mächtig glück gehabt mensch. Kollegin von mir hat im Stall ihren Unterkiefer in genau solch einer Situation eingebüsst. So ein Pferdekopf ist schon was echt hartes.
    Wurde selber auch schon von meinem Quarter ausgenockt.

    Gruss André

  12. Hallo,

    danke dass ihr die Frage zur Motviation beantwortet habt. Ich bin erst fünfzehn (fast 16) und wegen den Instrumenten, ich spiele seit 7 Jahren Klavier.

    Gruß,
    Lukas

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>