#214 – Eigenloop stinkt

Die Sendung rund um die Fotografie, von genesenden Menschen, fiebernden Pferden, Eigenloop und großen schwarzen Biestern.

Die Themen heute:

» Diese Folge als MP3 herunterladen


Flattr this

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

10 thoughts on “#214 – Eigenloop stinkt”

  1. Hi,

    nur zur Info …. die ISS “eiert” derzeit so um die 350 km Höhe um die Erde.
    Variiert immer wieder und muß auch immer wieder mal “angehoben” werden. Man vergisst immer wieder den Umstand das die ISS ja kontinuierlich “fällt”.

    Und die Webseite mit einer aktuellen Liste zum sehen von der ISS und verschiedenen Statelliten wird von einem Kollegen im Büro schräg gegenüber betrieben ;-)
    ==>
    http://www.heavens-above.com/

    Übrigens …. in den nächsten Wochen ganz nett zu sehen, wenn die Weltraumtransporter HTV(Japan), ATV(Europa) und dann wieder das Shuttle an die ISS andocken wird man am Himmel an gute alte Computer-Spiele erinnert … kleiner weisser Punkt jagt grossen weissen Punkt. Aber es ist wirklich mit dem Auge zu sehen.

    ciao
    3.2.1 Happy Shooting aus dem Raumfahrtkontrollzentrum

  2. Hi

    calsky.com ist eine Seite, die ich immer mal nutze.
    Dort werden die Informationen für den eigenen Standort berechnet.
    -Sonnen / Mond Auf- Untergang und Höchststand
    – wann und wo Satelitenüberflüge zu sehen sind
    – welche Planeten wann und wo zu sehen sind
    – TV-Tips
    – und noch vieles mehr

    Dabei kann man sich die Daten je nach eigener Kompetenz anzeigen lassen. Jemand mit entsprechendem Fachwissen kann sich alle möglichen Astronomischen Daten zu einem Ereignis anzeigen lassen. Dem Ottonormalsternegucker reicht Zeit und Ort.

    Grüße an alle Happyshooter, Sven

  3. Hier noch zwei Links:

    1. Kamera im Weltraum, finde ich schon ein Kostenrisiko, aber sie haben sie ja wiedergefunden:

    http://blog.flickr.net/de/2008/07/28/pentax-k10d-im-weltraum/

    2. Die Kameraausrüstung der ISS (unter den Bedingungen kann man die langen Teles bestimmt super halten, auch toll die 3d Kamera ganz links)

    http://spaceflight1.nasa.gov/gallery/images/station/crew-13/hires/iss013e82951.jpg

    Heavens above ist toll, damit hab ich damals noch die MIR gesehen. Die Überflüge werden als Linie in ein Himmelsbild zum über den Kopf halten ausgedruckt, dann findet man die Objekte wirklich einfach!

    Grüße, Martin

  4. A propos “loop”. Es gibt jetzt die Eneloops XX mit 2500 mAh. Bringen aber im direkten Vergleich im Blitz relativ wenig.

  5. Kleine Physiknachhilfe Stunde für Chris oder Boris:

    Schallwellen unterscheiden sich nicht in der Frequenz von Elektromagnetischen Wellen (Licht), sondern in der Oszillationsrichtung.

    Schallwellen schwingen in ihre Bewegungsrichtung und benötigen Materie zur Fortpflanzung (darum ist es im Weltall still, sorry, Star Wars & Co schwindeln).
    Lichtwellen schwingen senkerecht zu ihrer Bewegungsrichtung (wie ein Sinus) und benötigen kein Transportmedium.

  6. Ich hätte mir die Handgelenkschlaufe direkt gekauft. 5,99€ Versand sind dann aber doch etwas übertrieben…..

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>