#214 – Eigenloop stinkt

Die Sendung rund um die Fotografie, von genesenden Menschen, fiebernden Pferden, Eigenloop und großen schwarzen Biestern.

Die Themen heute:

» Diese Folge als MP3 herunterladen


Flattr this

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

#213 – Zweiräumig

Hinweis: Sollte Euer iTunes oder anderer Podcatcher nur das Geräuschrätsel geladen haben, dann ladet jetzt noch einmal neu. WordPress war so frei und hat ungefragt einen zweiten Link in den Feed eingetragen. In iTunes: Die Folge entfernen, Podcast zusammen klappen (kleines Dreieck) und mit gedrückter Alt-Taste wieder aufklappen (Oder war es die Shift-Taste?) – dann taucht die Folge wieder als ungeladen auf und der Download wird funktionieren.

Chris röchelt nur noch ganz wenig und Boris weiß mittlerweile was ein Troglodyt ist. Aber ob sich einer der beiden demnächst eine Kamera zulegt, für die man einen Wanddurchbruch machen muss, das erfahrt ihr nur in der heutigen Sendung.

Die Themen im Detail:

» Diese Folge als MP3 herunterladen


Flattr this

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

#212 – was rumliegt wird eingenommen

Wir wünschen euch ein gutes neues Jahr und sind mit ganz leichter Verspätung wieder zurück an den Mikrofonen. Während sich Chris noch von einer Erkältung erholt, lernt Boris den Unterschied zwischen Eis- und Tannenzapfen. Außerdem sind die 2011er-Workshops jetzt online und wer rechtzeitig zugreift, hat noch die Chance auf den dicken Frühbucherrabatt.

Die Themen im einzelnen:

» Diese Folge als MP3 herunterladen


Flattr this

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

*Hust* *Keuch*

Ihr fragt Euch natürlich: “Wo bleibt denn die neue Happy Shooting Folge?” und Ihr habt Recht.
Eigentlich sollte die Winterpause Heute vorüber sein, wir haben reichlich Themen und Fragen von Euch gesammelt und waren eigentlich bereit eine neue Folge aufzunehmen. Doch dann kam alles ganz anders.

Es war ein Angriff aus dem Hinterhalt. Gemeine Kreaturen, schreckliche Gestalten der übelsten Sorte sammelten sich zu einer konzertierten Aktion. Obwohl man sie mit bloßem Auge nicht sehen konnte griffen Sie als gigantisches Heer an. Ihr Opfer, Chris, gab sich ahnungslos doch schon kurze Zeit später wurde es ihm klar: Er war das Opfer einer heftigen Viren-Attacke geworden.

Schnell versuchte er sich zur Wehr zu setzen. Bei der Wahl der Mittel für dieses Duell schieden herkömmliche Großfeuer- und Stichwaffen schnell aus, sie würden bei entsprechendem Aderlass vermutlich auch die Viren, die sich langsam in allen Blutbahnen ausbreiteten um Chris zu übernehmen, aus dem Körper spülen aber Chris selbst würde anschließend auch nicht besser klingen.

Die Situation spitzte sich zu. Langsam versagte die Stimme, das Kratzen im Hals wurde schlimmer, Schlucken fühlte sich an, als hätten die hinterhältigen Fremdkörper eine ganze Allee von Starbucks-Filialen im Rachen gegründet, um weiße wie auch rote Blutkörperchen anzulocken und mit eigenen Kampfstoffen abzufüllen – die sich immerhin in über 1000 Variationen kombinieren ließen. Influenza-Tubingena-Latte mit extra zähem Schleim soll dabei besonders gut angekommen sein.

Nun hatte Chris die richtigen Mittel gefunden. In Fläschchen abgefüllt schwammen Hilfskräfte zu Millionen und warteten auf Ihren Einsatz. Unterstützt werden sollten sie durch lähmende Mittel in Tabletten und Kapseln. Nach ersten kurzen Gefechten wurde Chris nahegelegt, sich möglichst ruhig zu verhalten um die Feinde in Sicherheit zu wiegen. Je ruhiger diese würden, desto besser könnten Sie vernichtet werden. Gesagt, getan.

Lasst uns also hoffen, dass Chris sich von diesen Kämpfen möglichst schnell erholt und wir, wie geplant, die Aufnahme am Freitag nachholen können. Bis dahin empfehlen wir auch mal die älteren Folgen zu hören, die nach wie vor aktuelle Tipps und Tricks enthalten oder blättert Euch mal durch unser Workshop-Angebot, vielleicht ist ja etwas passendes für Euch dabei?
Und wusstet Ihr, dass Ihr mit jedem Flattr-Klick 100 Viren unwirksam machen könnt? :)


Flattr this

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!