#175 – Auf Lochstreifen

Und ich twittere noch: “Wenn nichts dazwischen kommt nehmen wir gleich auf” – und was passiert kurz darauf? Chris’ Mac Pro schaltet sich einfach aus und meint darauf bestehen zu müssen…
Trotzdem haben wir es noch möglich gemacht und dieses mal diese Themen für Euch zusammengestellt:

  • Geräuschrätsel
  • Fotozeitschriften: “Photographie“, ein Tipp von Julian
  • Billigblitze taugen doch was, sagt Jonas
  • Wie gehen wir mit Lightroom-Exports um?
  • Objektivauswahl und warum f/8 ohne Bildstabi durchaus Vorzüge hat
  • Was sind unsere Informationsquellen zum Thema Fotografie?
  • Doppelte Dateinamen in Lightroom – Kein Problem sagt der Jan
  • Werbung: 5% für Euch bei enjoyyourcamera.com – Diese Woche haben wir kein neues Gadget aber für nächste Woche ist das Speedlight Prokit angekündigt. Das verspricht spannend zu werden
  • Praxis: Wie Michael die Aufgabe mit der Kennzeichnung/Zuordnung der Modelreleases gelöst hat.
  • Einkaufen in den USA und wo wir so einkaufen. z.B. bei mpex, really right stuff, keh, bh photo, adorama, calumet, gadgetinfinity
  • Linien stempeln in Lightroom?
  • Günstiges Hintergrundsystem für zu Hause
  • Matt oder Glossy? DIE Frage aller Fragen bei Bildschirmen
  • Viele Fragen von Euch die uns über Twitter erreicht haben
  • Und eine neue Aufgabe für Euch

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

33 thoughts on “#175 – Auf Lochstreifen”

  1. Aus dem Nikon Lager zum Thema Blitze bei 14’30:

    Der SB26 konnte TTL an den analogen Kameras, an den Digitalen kann er nur noch im A-Modus arbeiten. (Ganz nette Übersicht: http://www.nikon-euro.com/kdb/en/2003/6513/sb26.htm)

    Einige Nikon-Modelle (z.B. D300(s), D80, D200) können den internen Blitz als Master nutzen, ansonsten können nur SB900 und SB800 als Master fungieren. SB 600 und SB 400 als Slave). Die “alten” – zweistelligen – Blitze funktionieren nicht mit dem iTTL.

  2. Zum Thema Nissin-Blitze:

    Es ist nicht ganz fair, den Nikon SB26 (den man rein manuel nutzt) mit dem Nissin Di622 zu vergleichen. Der Vorteil des Nissin ist ja, dass er TTL kann. Sich den Nissin zu kaufen und dann rein manuel zu benutzen ist sicher nicht besonders geschickt. Will man aber TTL, so ist es sicher eine gute Alternative (habe selbst den Di622 und bin zu frieden) zum “Markenblitz” und mit dem muss man ihn auch vergleichen, also mit einem Blitz, der das TTL der Kamera versteht. Im Falle von Canon wäre der Vergleichsblitz wohl der 430EX und der ist neu wesentlich teurer!

  3. Der calument Link funktioniert nicht korrekt… da lande ich immer auf Kraftfoods… und die verkaufen kein Fotozubehoer :)

  4. Ich wollte euch mal Photonews empfehlen. Sie hat in etwas das gleiche Format wie die Photographie, aber weniger Seiten. Im Abo müsste sie mit 30 € Billiger sein als als die andere Zeitschrift. Im Inhalt wird nicht so auf Technikzeugs geachtet (es gibt allerdings immer eine Seite wo die neusten Sachen vorgestellt werde. Ich denke mal, dass sich ein Probekauf sehr lohnen würde. lg Arne

  5. Jens says:

    Der calument Link funktioniert nicht korrekt… da lande ich immer auf Kraftfoods… und die verkaufen kein Fotozubehoer.

    Der ist dann wohl besser ==>
    http://www.calumetphoto.com/

    BTW: nachdem “Kraftfood” ne Menge Zucker-Riegel herstellt kann man sie schon als Produzenten von Fotozubehör bezeichnen oder? ;-)

    lg
    Christian

  6. Ein kleiner Beitrag zum dem Thema Systemblitze…

    Gleich vorweg:
    Den Nissin Di622 habe ich noch nie in der Hand gehabt und kann somit dazu nichts sagen aber im Bereich Systemblitze bis ~100€ kann ich mitreden.

    Habe mir vor längerer Zeit den Sigma EF 500 DG Super für meine Nikon bei eBay geschossen. Lasst mich lügen ich glaube für ~90€ (gebruacht). Und das ist schon “2-3 Tage” her.

    Dieser Blitz ist ebenfalls TTL fähig und ich bin bisher sehr zufrieden.

    Alles hat allerdings Vor- und Nachteile. Was mir fehlt, aber improvisieren kann man(n) ja immer, ist eine Bouncecard. Ausserdem ist evtl. auch die Bedienung mit Handschuhen nicht der Hit.

    Trotzdem kann ich ihn Aufgrund meiner eignen Erfahrung damit nur empfehlen.

    In diesem Sinne…
    …3 …2 …1 happy shooting.

    Marcel

  7. Wem ein kleinerer Blitz reicht, der bekommt den Nissin di466 (also noch eine Nummer kleiner als der 622) im Moment bei PhotoDose für 66,- Euro, nagelneu. Habe ihn mir gekauft und bin super zufrieden. TTL funktioniert einwandfrei. Manuell kann man ihn auch einstellen und als Slave blitzt er auch noch (Vorblitzerkennung lässt sich ein- und ausschalten, daher funktioniert er sowohl mit DSLR, als auch mit jeder Kompakten als Zusatzblitz).
    Gruß
    Marcus

  8. Dank Euch für die Beantwortung meiner Lightroom Export-Frage :-)

    Da werd ich wohl mal meinen “alten” Workflow mal überdenken und anpassen … und das in meinem Alter ;-)

  9. Ich habe mir den nissin di622 im Fotoladen mal angeschaut, als ich auf der Suche nach einem Strobist tauglichen Blitz war. Ich hatte ihn im Laden auf einen Cactus Auslöser gesteckt. Das Problem bei dem Teil: er braucht die zusätzlichen Kontakte am Blitzschuh, nur über Mittelkontakt ist er nicht zum Auslösen zu bewegen.
    Mein (um einiges teurerer) Metz 48AF-1 dagegen funktioniert sowohl wunderbar manuell auf dem Auslöser, als auch mit TTL auf der Kamera.

  10. Anmerkung zur Lowbudget-Hintergrundsystemfrage. Zur Rolle oder Tuch empfehle ich selbst-verspannbare Stützen vom Aldi oder Baumarkt. Damit lassen sich Hintergründe oder Querhölzer etc. einfach gegen die Decke spannen und sind prof. gesichert und damit lassen sich schnell und mobil Hintergründe in Innenräumen mit moderater Deckenhöhe realisieren!

  11. Mit nun fast 11 Monaten Pause habe ich euch dann doch mal wieder auf den iPod geladen und bin nachdem ich in die beiden letzten Folgen reingehört habe über die doch schlechte Audioqualität (sorry – aber da half nur noch abschalten) überrascht.

    Das kannte ich von euch bisher so nicht!

    Mit der Bitte um Besserung und Grüßen aus Hamburg,

    Daniel

  12. @Lutz: Im DSLR-Forum (http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=625523) gibt es aktuell einen Thread, der genau dieses Thema analysiert. Es sieht aktuell so aus, als ob die ganz neuen Nissins auch über den Mittelkontakt zünden, also auch per Cactus. Leider kann ich es nicht testen, da mein Cactus V2-Set nicht mehr funktioniert.

    Marcus

  13. @furydepp: mein Versuch im Laden liegt ca. ein halbes bis 3/4 Jahr zurück. Wenn Nissin das inzwischen geändert hat wäre das natürlich ne feine Sache ;-)

  14. Zum Thema “Photographie”:

    Leider ist imho seit einiger Zeit ein Trend zu oberflächlichen Tests a la CHIP zu bemerken. Das liegt vielleicht auch daran, dass der ehemalige “Fotomagazin” Chefredakteur jetzt bei Photographie am Werk ist…

  15. Habe mir gestern die “Photographie“ mal geholt, für 5,- Euro muss ich sagen, dass der Tipp von Julian gut ist, mir gefällt die Zeitschrift ganz gut.

  16. Der ‘Bücherwurm’ vom Beginn der Folge ist wahrscheinlich das Wuslon ‘Zini’ aus ‘Spaß am Dienstag. Lang, lang ist’s her…
    Zum Thema Zeitschriften kann ich auch nur die ‘Photographie’ empfehlen – 5 Euro, viele Kreativthemen und nicht allzuviele ‘gesponsorte’ Tests.

  17. @matmaxx: Oh, an Zini kann ich mich auch noch gut erinnern. Stimmt, ist verdammt lange her.

    Die Photographie kann ich übrigens auch sehr empfehlen. Erweitert den Horizont auch jenseits der Technik.

  18. @Boris&Chris
    Zusatzfrage zum Thema “wie geht Ihr mit Euren LR-Exports um?” IMPORTIERT Ihr die auch wieder nach LR, verschlagwortet sie usw? Macht Ihr Snapshots von jedem Export?

  19. Auch zum Thema glänzendes Display:
    Ich hab privat ein Dell Inspiron 640m (glänzend) und beruflich einen Dell Lattitude D620 (matt). Mit meinem privaten ist die Benutzung bei Sonnenschein z.B. auf der Terrasse (selbstverständlich nicht im Februar) einfach unmöglich. Damit meine ich jetzt nicht Bilder bearbeiten, sondern sogar surfen und Emails lesen kann man damit einfach vergessen.
    Mit meinem Arbeitsrechner wäre das alles kein Problem – leider hab ich auf dem aber nicht die passende Software zur Bildbearbeitung ;-]

  20. Was hat Poldi eigentlich mit Zeichentrick zu tun? Ich tippe ja auf den schönsten Jungdrachen der Welt, der zumindest originär eher nix mit Zeichentrick zu tun hatte? 8-)

    Immer dranbleiben :)

  21. Hey Bochris,

    ich muss jetzt endlich auch mal was schreiben. Ich höre jetzt seit ca einem halben Jahr begeistert Happy Shooting und bin immernoch dabei die alten Folgen aufzuholen.Im Augenblick höre ich fast jeden Tag mindestens eine Folge.

    Ich wollte auf diesem Weg einfach mal vielen Dank sagen.
    Mich würde freuen mehr über Peoplefotografie und insbesondere über die Psychologie mit dem Umgang mit dem Model zu hören. Zum Beispiel: Welche Dinge sollte man am Set vermeiden, sollte man dem Model zwischendurch Bilder auf dem Display zeigen, was macht man mit “Posinghyperaktiven” Modellen usw., wie geht man mit der Situation um wenn etwas von der technischen Seite schief geht usw…

    Evt. gibts mal einen Audiokommentar von mir zu diesem Thema.

    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für diesen tollen Podcast. Kann schon wieder kaum bis Donnerstag warten.

    Volker

  22. Hallo,

    nachdem die Audioqualität ja letztes mal nicht so super war, fand ich es diesesmal hingegen sehr gut.

    Bye Robert

  23. Habe mir auf obige Anregung ein Miniabo der “Photographie” bestellt. Die aktuelle Ausgabe 3/2010 hat mich mittelschwer entsetzt. Abgesehen von ein paar schönen SW-Fotos in der Mitte empfinde ich den Inhalt als unerhört flach und schlüpfrig. Es soll keinesfalls prüde klingen, aber die Zeitschrift wirkt mit ihren penetranten Einblendungen sekundärer weiblicher Geschlechtsmerkmale auf mich wie ein billiger und seelenloser Foto-Playboy.

    Grüße
    Tim

  24. @matmaxx + Christian:
    Die Sendung mit dem Bücherwurm war natürlich “Lemmi und die Schmöker”!
    Aber das wissen nur Menschen die geringfügig älter sind als die YPS-Generation!

    Zini war wie jeder weiß ein Wuslon… ;-)

  25. @timtrevlig: Ich weiß nicht, was Du da bestellt hast, aber die “Photographie” war es Deiner Beschreibung nach definitiv nicht. Ich habe sie eben extra noch mal durchgeblättert.

  26. Zum Thema Drucken und Farbraum:

    Mit sRGB ist man nicht immer auf der sicheren Seite.
    Zwar sind die Druckerfarbräume i.d. Regel kleiner als sRGB.
    Das heißt aber noch lange nicht, dass sie nicht auch Farben enthalten, die in sRGB nicht vorkommen. Wenn also Farben des zu druckenden Fotos außerhalb der Schnittmenge beider Farbräume liegen, sind die weg!

    VG, Tom (C:=

  27. @ Christian Rohweder:

    Wir werden es wohl nie erfahren, denn ich habe den Mist schon in den Papiermüll gehauen. ;)

    Schönes Wochenende
    Tim

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>