#172 – Meine Tröte geht nicht

Puh ist das wieder frostig draußen geworden. Trotzdem ist Boris extra noch mal raus gegangen um ein neues Gadget auszuprobieren. Den Joggern sei außerdem gesagt, dass Ihr eine Extrarunde einlegen könnt und alle Frauen dürfen ruhig dem Mann vertrauen wenn er sagt: “Die Folge ging wieder so lange”. Er hat dann nämlich sehr wahrscheinlich den folgenden Themen gelauscht:

  • Ein Geräuschrätsel. Diesmal live vorgetragen von Chris
  • Linktipp: Tilt/Shift gut bei Canon erklärt
  • Linktipp: Hilfe beim selber basteln von Passfotos
  • Audiokommentar: Nachtrag zum “kacheln” von mehreren Fotos. Einige ergänzende Tipps von Sepp
  • Twitter-Aufholrunde von letzter Woche wie angekündigt. Im Einzelnen geht es um diese Fragen:
    • Was ist eigentlich Kreativität?
    • Nebel im Wald?
    • S/W-Motive finden?
    • Günstiger Hintergrund für eBay-Fotos?
    • Eigene Faulheit überwinden? Antwort ebenfalls über twitter
    • Lightroom: Unterschied Belichtungs-/Helligkeitsregler?
    • Ab wann schafft man “1 take, 1 hit”?
    • Hilfe – Zu viel Licht im Wohnzimmerstudio
    • Kann man auch Laptops mit dem Spyder kalibrieren?
  • WERBUNG: 5% für Euch bei enjoyyourcamera.com – Heute hat sich Boris Makro-Zwischenringe und einen 2x Telekonverter angesehen
    Hier die versprochenen Bilder: Einmal das 100-400mm bei 400mm (leider nur 390mm, ist mir zu spät aufgefallen) mit dem Konverter und die Russentonne (1000mm) zum Vergleich. Jeweils das ganze Bild (verkleinert) und ein 1:1 Ausschnitt zum vergleichen:

    Canon 100-400/4L:
    telekonv_400mm telekonv_400mm_crop
    Russentonne 1000mm:
    Russentonne_1000mm Russentonne_1000mm_crop

  • Thema große Kameras. Es geht um eine Polaroid-Kamera die 50x60cm große Bilder macht, hier ein Video dazu. Die Imago 1:1 macht Lebensgroße Sofortbilder im 60x200cm Format (Video, Webseite). John Chiara fotografiert mit dem Anhänger auf 127x160cm. …und dann gab es da noch einen ganzen Flugzeughangar der zur Einweg-Kamera mit dem Bildformat 10x33m (METER!) umgebaut wurde.
  • Tobias schildert uns seinen Weg zu einer wasserdichten Kompaktkamera
  • Audiofragen von Gregor: Welche Vorteile bietet ein Objektiv mit Bildstabilisierung und welche Helferlein für die Fotografie haben wir auf unserem iPhone?
  • Und wir ermitteln diesmal wieder zwei Gewinner. Diesmal für die “Vergriffen”-Aufgabe. Gewinner der Foto-Handschuhe und Gewinner des YongNuo RF-602 bitte bei uns melden

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

29 thoughts on “#172 – Meine Tröte geht nicht”

  1. Das mit den gleichbelichten von Panorama-Bildern sehe ich nicht unbedingt so. Wie Chris auch schon gesagt hat, bekommt man da ganz schnell Schwierigkeiten. Wenn man die Panoramen mit enfuse oder ähnlichen fuse-Programmen zusammenbastelt, dann wird die Belichtung so fließend angepasst, dass es (fasst) auf das gleiche herauskommt, als hätte man ein HDR getonemappt.

    Kurz: Ich finde es sogar wichtig, unterschiedliche Belichtungen zu machen!

  2. Hi!

    Das Problem Telekonverter und manuelles Objektiv ist wohl “normal”. Ich habe das für mich mit einem Plastikring gelöst, der zwischen Kamera und Telekonverter kommt und als elektrische Isolierung dient. Meiner ist aus der Dekfolie eines Schnellhefters schnell mal eben mit ner Schere zurechtgeschnitten und ist als Provisorium bis heute erfolgreich im Einsatz.

    Ich vermute der Fehler kommt von kurzgeschlossenen Kontakten, da mein manuelles Objektiv mit dem Blanken Metall direkt auf die Kontakte kommt.

    Danke für die Sendung!!

  3. Muahahahah…! Ich behersche die Welt oder wenigstetens Happy Shooting!

    Hallo.
    Erstmal: Echt cool! HS wird ja immer länger. Ihr müsst wie bei CC2 die 200. Folge 200 Minuten lang machen. Das wäre echt cool!
    Als ich meine Twitter frage in der Show hörte und als Boris dann loslies: Happy Shootig, die Tobi Show bin ich erstmal an den mac gerannt und hab diesen Kommentar geschrieben. Sorry. Hatte den Tweet echt nicht gesehen.

    Werde jetzt die Folge fertig hören. Euch auch noch viel Spaß!

    3… 2… 1… HAPPY SHOOTING

  4. Da es die Diskussion schon in die Sendung geschafft hat: Mir fiel es auch unabhängig von der sonstigen Güte der Sendung schon vor der 170er Diskussion auf, dass Chris häufiger von Boris mitten im Satz unterbrochen wird. Ist hier nicht als Nöl-Post gedacht, aber mir ist es schon öfters mal unangenehm aufgestoßen.

  5. Hey ihr beiden,

    könnt ihr bitte die Bilder, die ihr euch zu einer Besprechung raussucht, auch in den Shownotes verlinken? Ich tue mich mit dem Finden da etwas schwer…

    Grüße

  6. Danke für die Besprechung meines Bildes (Beim Ball vergriffen …)! Obwohl ich es quasi kurz vor Toresschluss einreichte, habe ich doch viel Zeit in Ideenfindung, Aufnahme und Nachbearbeitung investiert bis es so wurde, wie ich es mir vorstellte.

    Herwig

  7. @Boris: bist Du 100%ig sicher, dass der Matin 2x Konverter nicht an EF-S Optiken funktioniert? Die Konverter sind baugleich mit den Kenko Teleplus 300 Konvertern 1.4x und 2x. Der 1.4x läuft mit den APS-C Optiken von Tamron (17-50) und Tokina (12-24), wobei ich nicht weiß, ob die Canon Linsen am Bajonett-Anschluß noch weiter rausragen als das bei den Fremdherstellern der Fall ist. Ein original Canon EF-S konnte ich nicht ausprobieren.
    Auf der enjoyyourcamera Seite heißt es zudem auch explizit, dass die Nikon-Variante mit AF und AF-S funktioniert.

  8. @rolf: ja, ganz sicher. Ich habe zwar nur noch ein EF-S (das 18-55 Kit) aber das habe ich ausprobiert. Geht nicht. Steht auch auf der enjoyyourcamera-Seite bei der Canon-Version. Kein EF-S.

  9. @Boris und rolf: Canon EF-S ragen weiter in die Kamera rein, deswegen kann man die auch nicht mechanisch an ner FF Kamera benutzen.
    Bei Crop-Objektiven von Drittherstellern ist das nicht so, die passen in der Regel auch an eine Vollformatkamera, natürlich hat man dann aufm Bild schwarze Ränder.
    Das gleiche gilt dann wohl auch beim Konverter. Ihr habt also beide Recht, EF-S geht nicht, Tamron und Tokina (und vermutlich auch Sigma) sollte kein Problem sein ;)

  10. Zeitpunkt: 37:17 von Boris: 12mm + 20mm = 34mm

    Klang sehr überzeugend. Aber es hatte in mir gearbeitet und ich musste doch glatt noch mal zurückspuhlen.

    Sonst hat mir die Folge sehr viel Spaß bereitet.

    Bye Bye

    Robert

  11. Zum Thema Kompakte-Unterwasser:
    Das mit dem Unterwasser ist nur bedingt richtig. Bitte bei Ruggedsized Kameras Olympus tough und konsorten: Die sind nur auf dem Papier bis X-Meter wasserdicht. Beim Wakeboarding kann man ja auch mal in das Wasser fallen. Beim Fall kann es zum Sealing-Bruch kommen. Sogar die Speziellen UW-Gehäuse sind anfällig dafür. Ich Fotografiere seit 2003 Unterwasser und mir ist die Kamera noch nie abgesoffen. Allerdings kam es bei den Tauchkollegen schon auch vor, vor allem, wenn man ins Wasser hüpft.

    Olympus hat übrigens in der Zwischenzeit auch XD zu micro-SD Adapter und liefert die auch mit :-)

  12. Hallo ihr,

    sicher bin ich mir nicht, an welcher Stelle ich das schreiben soll (Mail/Forum etc.), aber habt ihr euch mal Gedanken darüber gemacht, Kapitel zu erstellen für den Podcast? Ich bin erst seit kurzem darauf gekommen durch MobileMacs. Finde ich sehr sinnvoll solch eine Funktion. Könnt Ihr mir eine Antwort schreiben, ob das z.B. für euch in Frage kommt, oder überhaupt nicht? Würde mich sehr interessieren, wie eure Meinung dazu ist. Danke und liebe Grüße an alle anderen Höhrer!

    Peter

  13. Hallo, zu Boris Problem mit dem Telekonverter:
    Einfach den Konverter nicht im Kamerabajonett veriegeln, dann kommen die Kontakte nicht an die der Kamera. Liegt wohl daran das die Kamera kontaktiert hat und entsprechend ein Objektiv erwartet, da die Übermittlung nicht funktioniert und keine Rückmeldungen kommen gibt es den ERROR, “analog” dazu passiert das gleiche bei alten Fremdobjetiven ohne passende Chipbestückung (aus analogen Zeiten)
    In diesem Sinne macht weiter so und fischt meine Mail mal aus dem Bodensatz: Erfahrungen im Breich MF unf GF Film scannen mit Flachbett..
    Gruß
    Tobias

  14. Hallo,

    Objekte für E-Bay fotografiere ich meistens in der Badewanne. Gleichmäßige gewölbte Oberfläche, das Licht wird gleichmäßig Reflektiert. Hängt aber auch von der Größe ab. *lol*

  15. @Uwe:
    Das ist ja mal ne geniale Idee! ^^ Den “unendlichen” Hintergrund hat man auch gleich noch. Man muss nur aufpassen, dass die Wanne sauber (und trocken) ist. ;)

  16. @Boris
    Danke! Habe auch mal meine Stimme abgegeben. Ist ja schon etwas her mit der Umfrage. Vielleicht könnt ihr ja nochmal in der Sendung dazu aufrufen, weitere Stimmen abzugeben. An der Situation wird sich bestimmt was geändert haben mittlerweile, was die 12% angeht, bei denen das damals nicht ging.
    Viele Grüße und dankeschön!

    Peter

  17. 2000mm Brennweite ist ja schonmal nicht schlecht :)
    Ich verbringe manche gute Nächte mit 3000mm Brennweite und versuche einige Objekte am Himmel damit abzulichten. Leider ist das ganze nicht gerade mobil und ich bin auf das Wetter vor Ort beschränkt ;)

  18. Zur ebay – Fotografie:
    Hier funktionieren prima diese milchigen Plastikcontainer, die es z.B. bei IKEA gibt. Das zweite Problem ist nämlich die Beleuchtung. Einfach das Objekt in den Container stellen und von außen mit einer Stehlampe beleuchten (oder auch mehreren). Im Raw-Format aufnehmen und danach eine Tonwertkorrektur. Fertig :-)

  19. Es gibt auch prima IKEA Papierkörbe aus neutralweißem durchsichtigem Plastik mit dem schönen Namen FNISS: Umdrehen, Loch in den Boden – fertig ist das “Lichtzelt” für 1,99 Euro.

  20. Also das mit dem Unterbrechen stimmt, da ist Boris ganz schön unverschämt. Er sollte sich da mal etwas zurücknehmen.

  21. Hmm, iTunes will bei mir anstatt dieser Folge immer ein englischsprachiges Video laden, kann das irgendjemand bestätigen? Lade die Folge jetzt erstmal händisch runter, guts Nächtle… :-)

  22. In der Tat… WordPress hat automatisch einen weiteren enclosure-Tag eingefügt. Blödes Teil das. Ist jetzt korrigiert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>