#128 – Spinnen ausrichten

Wir sind fleißig dabei Eure E-Mails abzuarbeiten die sich in der Winterpause angesammelt haben. Dabei gehen wir etwas “kreativ chaotisch” vor – mal von oben, mal von unten, dann aus der Mitte, die kurzen zu erst, … Wenn Ihr also noch nichts von uns gehört habt dann nur Geduld, es liegen noch einige ungelesene im Postfach :)
Vieles davon hat es aber auch schon in unsere Themenliste geschafft und einiges davon in diese 128. Show. Freut Euch also auf die folgenden Themen:

  • Danke für Eure Mithilfe – nun ist geklärt, dass wir 2 Jahre jung und im 4. Jahr sind. Klingt komisch, ist aber so.
  • Hörer “Konsum” meint korrigierend zur letzten Folge, dass das Wasser nicht wegen des sich reflektierenden Himmels blau erscheint und verweist auf eine entsprechende Erklärung. Das ist zwar unter Wasser korrekt aber Boris meint wirklich die Reflektionen wie in diesem Beispiel gut zu erkennen.
  • Nachtrag zu #127: Warum der Mond eben nicht aus “grünem” Käse ist.
  • Interview: Monis Fotoausstellung Teil 2. Links: Flickr-Photoset zur Ausstellung, Nahlinses Photostream und Monikas Blog
  • Ist Happy Shooting “religiös” von Canon verblendet? Natürlich nicht :) Um aber auch über andere Systeme berichten zu können sind wir auf Eure Hilfe angewiesen. Schickt uns einfach Eure Beiträge am Besten als MP3 an info@happyshooting.de
  • Sebastian fragt zur 5D MarkII – Rauscht sie nun mehr als die alte 5D bei so vielen Pixeln? Chris hat es ausprobiert.
  • Photoshop Tipp: Tom schickte uns das folgende Bild und fragt, wie man die Gesichter im Schatten etwas aufhellen könnte? Dazu auch ein Video-Beitrag von Chris’ “Tips From The Top Floor”
    Frage Tom - Gesichter im Schatten aufhellen
  • Aktion von Moo.com – Hörer helfen Hörern – Bestellt mit einem Code von Hörern aus dem Forum und spart 20%. Dem Code-Spender verhelft Ihr so zu einem flickr Pro-Account.
  • Zwischendurch einige Fragen die wir über Twitter live in die Show genommen haben
  • Workshops 2009 – Wenn Ihr in diesem Jahr bei einem unserer Workshops dabei sein wollt, dann schaut mal auf unsere Workshop-Seite und meldet Euch für den Newsletter an. Viele Buchungen für den Klosterworkshop im September sind bereits angekommen. Die Themen für die vier weiteren Workshops werden wir in Kürze fertig haben und dann sofort die Newsletter-Abonnenten informieren.

» Diese Folge als MP3 herunterladen

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

9 thoughts on “#128 – Spinnen ausrichten”

  1. Zum Thema Canon & Religion. Denke, man sollte vor allem mal sehen, um welches Medium es sich hier handelt.
    Genau wie die Aufgaben anregen, selbst die Sache in die Hand zu nehmen, kann wirklich nun jeder ein mp3 produzieren zu seiner Kamera und es wird gesendet; mich würde es auch mal interessieren, was Nikon so produziert und würde da nicht weiterspulen.
    Darüber hinaus kann man von den Öffentlich Rechtlichen verlangen, ausgewogen zu sein und die bekommen auch Sachen zum Test geliefert (das dem hier nicht so ist, das wurde schon soo weidlich ausgeführt).
    Ich denke, es geht hier um die Fotografie an sich; und: wir sind doch alle Geeks, und man darf sich doch auch mal ausgiebig über persönlich neu erworbene Technik freuen dürfen, es ist ja vom persönlichen Konto da reingeflossen.
    Wir kriegen hier für Umme einen tollen Podcast und ohne die eine oder andere Begeistertheit wäre das hier doch deutlich langweiliger.

  2. kann ich nur unterstreichen.
    Beide Moderatoren legen immer Wert auf die Feststellung, dass nicht die Technik die Bilder macht. Das gilt sicher anfangs und wenn man sich weiter entwickelt hat und mehr von der Sache versteht, wird man auch da tiefer rein gehen, heißt gezielt besser und mehr investieren. Aber jeder hat doch seine Vorlieben und wenn man schon einiges in Optiken da liegen hat, bleibt man auch bei der Marke. Heutzutage gibt es sicher min. vier, fünf gleichwertige Hersteller. Aber die Tipps von unserem Lieblingspodcast passen doch für alle und über die Aufgaben kann man auch sehen, dass es schiet egol ist, was da fotografiert hat, wichtiger ist, wer sich was für Gedanken gemacht hat. Und lustig ist es immer. Es macht einfach Spaß ChriBor zuzuhören.
    :-)

  3. Hallo ihr zwei,
    heut will ich auch mal ein Statement abgeben. Die Show fängt an und gleich in der ersten Minute der erste Hammer…
    –> ObamaBoris ??? Hä? Soll das heißen das dein Initialen “OB” sind?
    Ok. Aber um mal zur Show zurück zu kommen. Es ging unter anderem kurz um Lightroom und Adobe Bridge. Ich nutze selbst die Brigde das sie bei CS4 dabei ist, aber ich überlege seit langem ob ich mir zusätzlich LR zulegen sollte. Die Frage LR oder/und Brigde taucht in vielen Foren auf. Vieleicht könntet ihr da mal näher drauf eingehen.
    Übrigens, die Gags die Boris immer so “nebenbei” aus der Hüfte abfeuert (Nordheimer Seenplatte für 4 Personen etc.) sind echt Hitverdächtig. Und um das mal zu sagen..NEIN, ich höre euch nicht zum einschlafen (jedenfalls nicht oft).
    Also, danke für eure tolle Sendung und macht weiter so.
    LG Robby

  4. Hi Chris & Boris,
    besten Dank für die Beantwortung meiner Twitter-Frage und die Beantwortung in der Sendung. Werde mal Eure Tipps beherzigen und das Bad putzen, damit ich dort ein paar Bilder schießen kann :-)
    Grüße Oli

  5. Hallo zusammen!

    Meine Frage geht an Monika bzw. an den Chris.
    Welche Gründe gaben den Ausschlag die Fotos zu drucken und nicht zu belichten. Und wie teuer kommt so ein Ausdruck? Außerdem wollte ich wissen ob man auch die gerahmten, also fertigen Bilder irgendwo sehen kann.

    Vielen Dank für eure Arbeit.

    Gruß Jochen

  6. Hallo Boris, Hallo Chris und alle Leser hier.
    Boris und Chris machen einen wirklich tollen hörenswerten Podcast. Die lockere Art kommt gut rüber. Ihr seit authentisch und das ist gut so. Wer hat sich denn nicht schon dabei erwischt, dass er jedem von seiner neu erworbenen Technik in tausend Worten erzählt hat. Man hat halt Spass an den Sachen, die man sich kauft. Vergesst nicht, dass Boris und Chris aber auch kritisch Mängel aufdecken. Und sie beantworten geduldig auch nicht ganz so clevere Fragen. Ich spreche Euch ein dickes Lob aus. Und den Bericht und das Interview mit #nahlinse fand ich sehr interessant. Viele von uns haben sicher schon Fotoausstellungen besucht und sich gar nicht klar gemacht, wieviel Arbeit, Zeit und auch Geld da investiert wurde.
    Herzliche Grüße und bis gleich bei #twitter
    Uwe

  7. Eine Ergänzung noch zu Elements: Chris meinte der Browser sei da eingebaut, das ist aber nur bei Windows so. Elements 6 auf dem Mac hat eine “fast” volle Version von Bridge CS3 und CameraRaw 4 dabei. Damit kann man schon verdammt viel anstellen, wenn man wie gerne auch noch dateiorientiert arbeiten will (Taggen, Umbennen oder wie ich Importieren). Elements selber ist leider etwas gruselig, da vor allem viele Funktionen ( vor allem Photomerge ) nicht in 16bit unterstützt werden. Danach arbeite ich mit Aperture und auch iPhoto weiter , je nach dem was aus den Bildern werden soll. LR hat mir einfach zu wenig MAC-Integration.

    Ich teste jetzt mal dieses kleine russiche Programm ;) http://is.gd/h30X

  8. Hallo alle zusammen,
    noch ein kleiner Beitrag zu “Spinne”:
    Ihr habt in einer Folge schon einmal erklärt, was eine Spinne. Wer also bei den Folgen gut aufgepasst hat, sollte also wissen, was iene Spinne ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>