#126 – Überraschend gezwitschert

Hier ist sie also: Die letzte Happy Shooting Folge… in diesem Jahr :)
Es muss wohl auch bald Weihnachten sein denn Boris hat ein Überraschungspäckchen bekommen und packt dieses live in der Sendung aus. Verlieren wir also gar nicht viele Worte sondern kommen wir gleich zu den Themen:

  • Adobe Lightroom 2.2 ist draußen.
  • Der Klosterworkshop füllt sich recht schnell. Zum Zeitpunkt der Aufnahme gab es bereits 9 Anmeldungen. Wir freuen uns schon auf dieses große Ereignis 2009. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten findet Ihr auf unserer Workshop-Seite.
  • “Die Mission” von Canon ist vorbei und die Gewinner stehen fest. Außerdem kann man weitere Einsendungen anschauen (Halbfinalisten und Finalisten z.B.). Sehr beeindruckende Bilder dabei.
  • Nachtrag Überspannungsschutz: Helfen Sie oder nicht? Michael schickt noch einen Link zum B5 Computermagazin (Sendung vom 05.10.2008) in dem das Thema behandelt wurde
  • Nachtrag “Event”-Fotografie: Bilder von den Demonstrationen in Griechenland.
  • Thema Pre-Visualization: Das Bild entsteht im Kopf. Scott Bourne brauchte für dieses Bild 12 Jahre. Edit: Neuer Link
  • Thema Geld verdienen: Wie kann man mit seinen Fotos Geld verdienen? Vertreiben Agenturen auch Fotos von unbekannten Fotografen? Dazu ein Linktipp von Gerhard.
  • Recycling mal anders: Schmuck aus Objektiven
  • Batterien oder Akkus für den Blitz?
  • Ein sehr positives Erlebnis von Jürgen aus Wien mit Nikon
  • Und eine neue Aufgabe für Euch
  • Zwischendurch immer wieder Fragen die wir über Twitter entgegen genommen haben. Lasst Euch überraschen und helft mit, die hs-db zu befüllen.
    • » Diese Folge als MP3 herunterladen

      Beitrag teilen

      Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

      flattr this!

19 thoughts on “#126 – Überraschend gezwitschert”

  1. *schnief*
    Werd euch über die Weihnachtszeit vermissen, aber ich hab ja noch einige Folgen vor mir. Höre seit 4 Wochen mindestens 3 Folgen am Tag. Das kann schon mal den ganzen Nachmittag füllen!
    Hab auch einen wunderbaren Adventskalender von euch aus dem Jahr 2006, wo ich jeden Tag brav ein Törchen auf mache.
    Ich wünsch euch jedenfalls ein schönes Fest und einen guten Rutsch.
    Gruß Tobi

  2. Schöne Weihnachten Euch beiden!
    Die Fotos von deeen Greek Riots sind echt kongenial (aus fotografischer Sicht). Danke für diesen Linktip!

    M.

  3. Zum Thema Stock-Fotografie gab es vor einiger Zeit beim SWR2 eine Radiosendung, die auch als Podcast und direkt zum anhören verfügbar ist. Dort wird z.B. beschrieben, wie Getty Images it Flickr zusammenarbeitet.

    Ich bin vor einigen Tagen auch von Getty angesprochen worden, und aktuell befinden sich einige der Bilder im Review-Prozess. Dabei ist es so, dass deren Mitarbeiter sich Photostreams auf Flickr ansehen, und für die Agentur interessante Bilder markieren. Selbst vorschlagen kann man nicht.

  4. Hallo an Boris und Chris,
    vielen Dank für euren Show-Beitrag bezüglich meiner EMail-Anfrage “Auslagerung von Dateien in Lightroom” (Ich weiß leider die Folge nicht mehr und in der HS-DB habe ich keinen Verweis gefunden – deshalb poste ich einfach zur aktuellen Show).

    Kurz zur Ausgangslage:
    1. Das für mich sicherste Backupmedium ist die CD (sicher in Bezug auf Haltbarkeit/Sicherheit und Verfügbarkeit/Zugriffsmöglichkeit auf zukünftiger Hardware/Software. Ich kann und MUSS heute noch CDs lesen, die ich vor 15 Jahren beschrieben habe). Fürs schnelle, weniger sichere Backups setze ich natürlich auch externe Festplatten ein.

    2. In meinen Katalogen bzw. einzelnen Verzeichnissen befinden sich mehr Daten, als auf eine CD passen.

    3. Für die Bilderverwaltung (Katalog, RAW-Konverter, Metadaten, erste Verarbeitungen, usw.) möchte ich nur ein Programm einsetzen.

    Um Dateien auf CD auszulagern gehe ich folgendermaßen vor:

    1. Ich erzeuge ein neues Unterverzeichnis, welches ich noch nicht auf CD gebrannt habe.

    2. Im Lightroom-Katalog verschiebe ich nun die Dateien, die ich auslagern möchte, in das neu angelegte Verzeichnis – bis in diesem Verzeichnis max. 700 MByte Daten stehen.

    3. Dieses Verzeichnis wird auf CD gebrannt (d.h., dass sich auf der CD dieses Verzeichnis auch tatsächlich befindet).

    4. Nun lösche ich die Dateien in dem oben angelegtem Unterverzeichnis.

    5. In der Ordneransicht zeigt mir Lightroom nun an, dass die Dateien in diesem Verzeichnis fehlen. Mit Klick mit rechter Maustaste auf dieses Verzeichnis kann ich nun den Speicherort dieses Verzeichnisses aktualisieren. Dabei wähle ich natürlich jetzt das Unterverzeichnis auf der CD aus. Blöderweise geht das aktualiseren des Speicherortes nur in der Ordneransicht und nicht, wie man vielleicht vermuten könnte, mit Rechtsklick auf ausgewählte Bilder in der Grid-Ansicht.

    6. Möchte ich noch mehr Dateien auslagern, so wiederhole ich das Ganze.

    So entstehen z.B. folgende CDs:
    CD 1 mit Unterverzeichnis 001
    CD 2 mit Unterverzeichnis 002
    CD 3 mit Unterverzeichnis 003
    mit Dateien aus meinem Lightroomkatalog.

    In der Ordneransicht dieses Kataloges stehen nun beim CD-ROM-Laufwerk die Verzeichnisse 001, 002 und 003.

    Hätte ich keine unterschiedlichen Verzeichnisnamen verwendet, so würde Lightroom die einzelnen CDs nicht unterscheiden können und somit wäre ich auch nicht in der Lage, die richtige CD einzulegen, wenn ich ein ausgelagertes Bild im Katalog zur Bearbeitung auswähle.

    Das Verfahren hört sich vielleicht etwas umständlich an, aber der Katalog enthält noch alle Daten und ich habe die Dateien übersichtlich und sicher auf CDs ausgelagert.

    Um den Inhalt der CDs nicht nur über Lightroom lesen zu können, setze ich für die Verwaltung der CDs das m.E. sehr empfehlenswerte, vielseitige und hochzuverlässige Programm Where-Is-it (siehe http://www.whereisit-soft.com) ein (bin mit dem Author weder verwandt noch verschwägert noch erhalte ich eine Provision).

    Mit weihnachtlichem Gruß
    Ralf

  5. @konsum
    Der Inhalt ist aber löschbar (und wenn es nur versehentlich passiert!), die Platte kann kaputt gehen (mechanisch/elektrisch) und dann sind eine Menge Daten weg. Einer CD kann das nicht passieren (außer, das diese mechanisch ruiniert wird, also z.B. verkratzt).

    @Herwig
    Nach negativen Erfahrungen mit DVDs (hielten nicht mal ein Jahr), habe ich mit nicht mehr mit DVDs beschäftigt, muss ich mal wieder tun. Am oben beschriebenen Verfahren würde es jedoch nichts ändern, außer das ich natürlich nicht soviele Medien benötigen würde.

    Weihnachtliche Grüße
    Ralf

  6. nach den geruhsamen Tagen über Weihnachten steht nun das Neue Jahr bevor. Ich wünsche allen, besonders aber unseren Moderatoren Boris und Chris alle Gute, vor allem Gesundheit und noch viele tolle Ideen weiterhin für dieses Proekt “HappyShooting”.
    Viele Grüße
    Gerhard

    PS
    Was tut man in der HS freien Zeit? Bei schönem Wetter natürlich raus, aber ansonsten rückwärtshören und manche Dinge rekapitulieren.
    Eine Alternative zum Drobo: http://www.synology.com/enu/products/DS207+/index.php In allen Bewertungen Spitzenklasse. Hängt direkt am Router (weg vom Schreibtisch), dient als Druckerserver uvm.

  7. Thema: Batterien oder Akkus für den Blitz?

    Hallo __ris ;o)

    ich verwende seit ein paar Monaten Eneloop Akkus und finde sie wie geschaffen für hobby Fotografen. Diese Akkus verbinden geschickt die Vorteile von Batterien und Akkus. Sie halten sehr lange den Ladezustand, auch über viele Wochen entladen sie sich nicht selbst. Weiterhin laden sie den Blitz sehr schnell, auch noch kurz bevor sie endgültig leer sind. Einziger Nachteil ist die lange Ladezeit (mehrere Stunden):

    http://www.eneloop.info/de/

    Diese Akkus sind sehr zu empfehlen!

  8. Zum Thema Stock-Photo Agenturen gibt es von mir ein Programm, daß das Hochladen zu diesen Seiten etwas vereinfacht.

    Dieses Programm bietet bequemen Upload von eigenen Photos zu Photo-Seiten wie
    fotolia.de, zoonar.de oder anderen, bei denen man eigene Bilder zum Verkauf
    anbieten kann.
    Neue Photos werden automatisch zu allen Seiten hochgeladen, bei denen man
    registriert ist.

    -Thomas

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>