#123 – Wild gewordene Ratte

Harte Zeiten in diesen Zeiten. Erst fällt Happy Shooting ohne Ankündigung aus, es gibt einfach mal so keine neue Aufgabe und dann startet mit der Karneval-Saison auch noch die fünfte Jahreszeit. Wie soll man das als Hörer nur aushalten? Wir wissen was wir Euch damit angetan haben und deshalb gibt es diese Woche als kleine Aufmunterung die Folge #123 in Überlänge mit diesen Themen:

  • Krümelmonster – Wie macht man kleine Fußabdrücke?
  • Nachtrag Photoshop – Für Web speichern ohne Farbprofilkonvertierung
  • Nachtrag Aperture und wie das mit den RAW-Dateien auf externen Platten funktioniert
  • Linktipp: Canon EOS 5D Mark II Vorstellung als PDF
  • Frage zu Lightroom: Auch bei JPG stehen alle Regler zur Verfügung – warum überhaupt RAW benutzen?
  • Thema Heim-Studio: Wie kann man sich günstig ein Studio für zu Hause aufbauen?
  • “Spar”-Tipp: Über 200,- Euro sparen beim Kauf von Photoshop CS4
  • Tipp: “Musik ab!” – Der neue Wettbewerb bei Jugendfotos.de
  • Wir ermitteln den Gewinner der Fenster-Aufgabe
  • Natürlich gibt es eine neue Aufgabe für Euch
  • Und weil es so schön war gibt es noch einen Gadget-Tipp. Hören, raten, Auflösung am Ende anhören (wer nicht abwarten kann – hier klicken)
    • » Diese Folge als MP3 herunterladen

      Beitrag teilen

      Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

      flattr this!

16 thoughts on “#123 – Wild gewordene Ratte”

  1. Erratum : da seit… ein paar Stunden ?
    Ich wollte “da SEID” schreiben (entschuldigt den Franzosen).
    Salut

  2. Das Warten hat sich gelohnt! Vielen Dank auch an Euch beide, dass ihr meine Frage raw-jpg besprochen habt!

  3. Pingback: JMCblog
  4. Hi,

    die Dynamotaschenlampe (unter dem Namen Mini-Dynamo Taschenlampe gibts auch für 1,90€ bei Pearl (ohne hier Schleichwerbung zu machen) ;)

  5. Hallo ihr Beiden!

    Endlich habe ich einen Podcast zum Thema Foto. gefunden, der meine wöchentliche Technikdosis neben “Z!? und “Couchpotato.es? ergänzt.
    2 Anmerkungen gestatte ich mir, auch wenn ich bisher lediglich ein paar (6) Folgen kenne:
    - euere Podcast sind sehr lang – ohne dass es nötig ist: Viele kleine Albernheiten und Dialoge ohne wirklichen Inhalt. Vielleicht solltet ihr mehr rausschneiden. Wenn ich euch mit Z! vergleiche seit ihr nicht so gut hörbar. Außerdem kostet es Überwindung, einen Podcast von über 1h anzuschalten. Gerade wenn man Podcasts in der Bahn, im Auto oder beim Sport hören will.
    - Die Inhaltsdatenbank ist eine tolle Idee! Eine schöne Ergänzung wären Inhaltsmarken bzw. Kapitel für Itunes und ipods. Gerade weil euer Podcast so lange ist solltet ihr das einführen.

    Ansonsten: Super Podcast! Weiter so!

  6. Willkommen Robert,

    ich teile deine Meinung zur Länge nicht! Ich muss ja auch länger zur Arbeit fahren :-( Für mich wären Folgen mit 1:20 genau richtig.

    Inhaltsmarken fände ich auch nicht schlecht. Ist für die beiden aber bestimmt zuviel Aufwand. Vieleicht kann aber die Gruppe sowas in Verbindung mit der Datenbank leisten?

    Habe da leider keine Ahnung wie sowas technisch realisierbar ist.

    By the way habe heute ein Foto vom Happy Shooting Heissluftballon entdeckt: http://www.shaftnet.org/po/photo/2298

    Gruss

    Gerhard

  7. Ich habe mir beim Aldi so eine Kurbel-Lampe gekauft. Hat auch unter 10 € gekostet. Ich dachte auch erst, die hätte einen Kondensator. Der müsste ja unkaputtbar sein. Scheinbar können sie nicht so gut und umfangreich Energie sparen. Mein Modell hat ein Akku. Insofern ist die Anzahl der Ladezyklen beschränkt.

  8. noch ein Tipp zum Thema “günstiger Hintergrund”, den ich mal irgendwo gefunden habe:
    (textile) Duschvorhänge ohne Muster sollen sich gut eignen

    Leider kann ich mich nicht mehr an die Quelle erinnern.
    Viele Grüße aus Hamburg
    Katrin

  9. Hallo zusammen!
    Großartiger, lässiger Podcast! Bin heute zum ersten Mal drüber gestolpert und werde ihn in meine (hoffentlich wöchentliche? ;) Podcastliste mitaufnehmen!

    Eine Frage hätte ich zum Spartipp (CS 4 Upgrade von Elements): Mich würde brennend interessieren, ob die Elements Lizenz, die dem Wacom Bamboo Fun beiliegt, in diesem erwähnten Sinne upgradefähig ist…

    Hat da von Euch jemand konkret Infos zu?

    Vielen Dank und weiter so mit diesem super Podcast!

    SegFault

  10. Hi,

    für die Filmer unter euch gibt es bei adobecs4.de von Premiere ein “Vollversionspaket” für 499 Euro.
    Also eine alte Version + Update.
    So etwas müsste man doch auch mit Photoshop machen können.

    ps: bis 30.11. gibt es dort auch ca 10% Rabat auf Photoshop usw … 729 für das Elements Update und 729 für das normale Update

    cu
    AndreasF

  11. Hi, Gerhard Huck,

    Zur Länge: Ist vertretbar, wenn es gut gemacht ist. Ich muss leider nach 5 Episoden feststellen, dass ich die Dialoge…. nicht so toll…finde, dass 1:20h gerechtfertigt sind (zum Teil geht allein die Inhaltsangabe dank “lustiger” “Witze” über 7- 10 Minuten – das kann es meiner Meinung nach nicht sein).

    Schade ist, dass es doch gute Tipps und tolle Interviews gibt, die man aber wiederum leider nur sehr schwer finden kann – vor allem unterwegs. Da wären die Kapitel eine feine Sache. Meiner Meinung nach sind die wesentlich sinnvoller und praktischer als eine aufwändige Datenbank nebenbei aufzubauen.

    Ich glaube daher nicht, dass der Podcast noch lange etwas für mich ist. Aber ich will es niemandem schlecht machen – immerhin gibt es genug positives Feedback, was ich durchaus trotz meiner Kritik verstehen kann!

    Daher: Viel Spaß weiterhin!

  12. Also ich habe jetzt endlich alle Folgen zu Ende gehört. Hat ganz schön Zeit gekostet. Manchmal waren sie tatsächlich etwas lang. Aber um ehrlich zu sein: ich genieße auch und besonders die Unterhaltung rings um die inhaltlichen Dinge. Ohne das lustige Drumrum wäre es für mich nur noch halb so schön. In diesem Sinne ein Weiter so!

    Und noch kurz als Bemerkung zur günstigen Photoshop-Lizenz: Es ist tatsächlich so, dass die Schüler-Version weder kommerziell genutzt werden darf noch upgrade-fähig ist. Ich habe mir CS3 trotzdem gekauft. Hat etwas weniger als 200 Euronen gekostet und ist damit ein echter Schnapper!

    Cheers, Christian

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>