#069 – Mit Timer

Nachdem wieder viele Fragen und Anregungen von Euch gesammelt und zusammenstellt wurden kann es auch in dieser Woche wieder losgehen mit vielen Themen rund um die Fotografie. Dabei beeindruckt nicht nur die aktuelle technische Entwicklung sondern auch das, was man bei digitalen Bildern nicht sofort sehen kann – nämlich den ganzen Metadaten die sich so verstecken. Aber auch offensichtliches kann zu Sicherheitsproblemen führen wie Ihr in dieser Folge erfahren werdet. Fackeln wir also nicht lange sondern starten mit diesen Themen:

Außerdem ist Chris zusammen mit Marco (von Hoppes-Welt) in einem neuen Podcast zu hören: Podhalde23 – was soll man dazu sagen? :)

Diese Folge als MP3 herunterladen

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

19 thoughts on “#069 – Mit Timer”

  1. @Boris: Der Neugierde halber – was für ein Hörbuch hast Du aufgenommen? Und: Selbst gesprochen oder “nur” die Technik gemacht?

  2. @Boris … beim User Nightshot handelt es sich um Rainer H. denn nicht umsonst ist im Profil gletscherbruch.de als Homepage eingetragen ;-)

  3. Eure Themen kommen manchmal wie auf Bestellung (diesmal “Schutz gegen Diebstahl”): Ein paar Tage vor Erscheinen der neuen Folge hab ich Last Minute Rom gebucht und mir seitdem den Kopf zerbrochen, wie man sich am besten gegen Langfinger schützt. Ich werde eure Tipps beherzigen und nachher berichten, wie es war.

  4. Wieder mal eine tolle Folge mit reichlich interessanten Themen – auch diesmal wieder herzlichen Dank.

    Zum Thema Lightsphere: mit den chinesischen Kopien habe ich kürzlich einen kleinen Test veranstaltet und in meinem Blog mit Beispielbildern dokumentiert: http://intermayer.com/?p=112

    Viele Grüße
    Uwe Mayer

  5. Pingback: intermayer.com
  6. Toll, dass Lightroom und Photoshop ihre Seriennummern jetzt in die Bilder implementieren. Falls ich meine SN mal verlegt habe, suche ich mir ne passende aus dem Netz.
    Der Fotograf als gläserner Kunde ist mir schon klar, aber deswegen gleich freiwillig die Seriennummern zu publizieren?
    Oder habe ich da einen Denkfehler?

  7. Schön, daß “Happy Shooting” das Thema “Sicherheit & Datenschutz” aufgegriffen hat — das wird nämlich leider von vielen nicht besonders ernst genommen.

    Das Thema vertrauliche Daten in EXIF-Einträgen war einer der Gründe meinen Blog ins Leben zu rufen. Das Navigationsgerät Navman N60i speichert zu den Bildern natürlich gleich auch Längengrad und Breitengrad (und bietet über NavPix eine ähnliche Plattform wie Locr). Natürlich sind diese Daten dann auch in den EXIF-Einträgen zu finden. In dem Beitrag wird ein simples Tool erläutert, mit dem man alle Daten per “drag & drop” loswird.

    Die Geschichte mit geheimen Markierungen auf Farbdruckern köchelt schon ziemlich lange (erstmals etwa 2005 von gehört). Allerdings hat jetzt mal jmd. eine offizielle Anfrage an die EU gestellt, ob dies nicht gegen EU-Recht verstoßen könnte.

  8. Danke für den Tip mit dem TC-80 N3. Das Ding habe ich mir direkt bestellt. Schade, dass Canon auf der deutschen Website so schlecht über Zubehör informiert.

  9. Bin erst jetzt dazu gekommen, die Ausgabe zu hören.

    Zum Thema Garry Fong und Lightsphere:

    Ich habe mir vor längerer Zeit im ebay-Shop von Garry Fong das ganze Set für $129 zzgl. Porto und Zoll bestellt. Beim aktuellen $-Kurs schon fast ein Schnäppchen, als über einen deutschen Importeur.

    Mit den damit geschossenen Bildern (viel Hochzeitsbilder) bin ich sehr zufrieden. Aber meiner Meinung nach spielt der Lightsphere sein Können auch erst mit den zugehörigen “Deckeln” aus.

    Die Hochzeiten wurden hier in einem Saal gefeiert, der sehr, sehr viel Licht schluckt und beim indirekten Blitzen kommt kaum noch Licht an (Canon 580EX). Also geht nur fast direktes blitzen. Mit dem Chrome-Dome kann man dann sehr viel Licht nach Vorne lenken, ohne das Motiv tot zu blitzen.

    Die Leute haben zwar alle über meine Tupperschüssel geschmunzelt, aber dafür waren meine Fotos so ziemlich die einzigen, die von der Belichtung her gut zu gebrauchen waren. Sogar der angeheuerte Profi-Fotograf konnte mit seinem Blitz nicht viel machen und war sehr von meinen Fotos begeistert. Nachdem er meinen Lightsphere ausprobiert hatte, wollte er sich auch einen bestellen.

    Auch mit dem “gelben Deckel” und entsprechendem Weißabgleich kann man sehr schöne Ergebnisse erzielen.

    Also für mich persönlich die beste Investition.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>