#050 – Podskarten

Jubiläum über Jubiläum… Happy Shooting gibt es nun seit einem Jahr, zusammen mit Euch haben wir nun 50 Folgen veröffentlich (die Adventsfolgen nicht mitgezählt) und ich (Boris) sage VIELEN DANK für all Euren Geburtstagswünsche – denn auch ich wurde prompt wieder ein Jahr älter.

Allerdings habe ich an meinem Geburtstag so ziemlich alles gemacht – nur keinen Geburtstag gefeiert. In der Firma hatte ich ein Foto-Shooting, dann stand die Aufzeichnung der 50. Happy Shooting Folge an zu der erst noch ein paar Audioprobleme ausgeräumt werden wollten und schließlich mussten die Fotos des Shootings noch aussortiert, entwickelt und auf DVD gebrannt werden. Natürlich alles mit Unterbrechungen durch diverse Gratulationstelefonate :D … Normalerweise habe ich ja Urlaub an meinem Geburtstag… normalerweise… ;)

Aber zur Show. Lange habt Ihr gewartet und hier ist sie nun endlich: Folge #050. Prall gefüllt und mit einigen ungeplanten Unterbrechungen und deutlich länger als üblich. Viel Spaß bei den folgenden Themen:

  • Im Happy Shooting Shop gibt es jetzt auch ein Cappy mit HS-Logo.
  • Boris hat eine Stickerei gefunden. Die können das HS-Logo in Farbe auch kleiner sticken als Spreadshirt es drucken kann. Das bedeutet: elegante, schwarze T-Shirts und auch schwarze Caps sind möglich! Habt Ihr Interesse? Dann meldet Euch. Schickt eine Mail mit dem Betreff “Stickerei” und schreibt, ob Ihr ein T-Shirt (welche Größe: L, XL, XXL, XXXL) oder ein Cap haben möchtet. Das ist noch keine Bestellung. Wir sammeln erst einmal Interessenten um dann einen endgültigen Preis ermitteln zu können. Es wird aber irgendwo um 20,- bis 25,- Euro liegen.Und so sieht die Stickerei aus:
    hslogo stick hslogo stick
  • Noch einmal der Aufruf: Braucht Ihr einen IDE-zu-USB Adapter um mal eben eine Festplatte an den Rechner klemmen zu können? Dann schickt uns eine Audiodatei, ein Bild oder ein Comic in dem Ihr erklärt, warum gerade IHR diesen Adapter brauchen könnt. Wir wählen aus allen Einsendungen einen Gewinner der dann diesen Adapter zugeschickt bekommt.
  • Echte Postkarten mit eigenen Fotos versenden
  • News: Canon EOS 40D, Canon EOS 1Ds Mark III, Nikon D300, Nikon D3
  • GPS-Tracking geht auch mit Sony-Kameras
  • Link-Tipp: Video das zeigt, wie aus einer sehr molligen Frau ein schlankes Model werden kann. Traut also den Bildern in Zeitschriften nicht.
  • Buchtipp von Katrin: Norman Phillips: Professional Posing Techniques for Wedding and Portrait Photography; Amherst Media; Buffalo, NY; 2006
  • Buch-Anti-Tipp von Katrin: Douglas Allen Box: Professional Secrets of Wedding Photography (2nd edition); Amherst Media; Buffalo, NY; 2003
  • Foto-Quicky: Personen Fotografieren
    shooting1 shooting2 shooting3 shooting4 shooting5 shooting5
  • Review: Adobe Photoshop Elements 5.0 für Windows
  • Digitale S/W-Fotografie: Wie geht das genau? Was hat das mit Farben zu tun?
  • Aufgabe “Eis”: Flickr-User kikunosuke.inugami (Das Bild mit dem Teddy und dem Eis): Melde Dich bei uns – Du hast gewonnen!
  • Aufgabe “Geheimnis” wird gelüftet – Als Preis winkt ein Adobe Photoshop Elements 5.0 für Windows!
  • Neue Aufgabe: “unmöglich”

Diese Folge als MP3 herunterladen

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

22 thoughts on “#050 – Podskarten”

  1. Hallo Boris, Hallo Chris,

    Glückwunsch zur 50. (goldenen) Ausgabe meines Lieblingspodcasts
    HAPPY SHOOTING.

    Bitte macht weiter so und bleibt euerem Stil treu.

    Viele Grüße
    Wildwuddel

  2. Herzlichen Glückwunsch ihr beiden!

    Vielen Dank für diese tolle Bereicherung meines Donnerstages!

    Macht so weiter, es ist super!

    Normalerweise sagt man ja da: Auf weitere 50 Folgen!, aber ich hoff ja mal, dass ihr bis mindestens 3256 durchhaltet!

    Andreas

  3. Na denn Gratulation zur 50. Folge. Muss sagen, diesmal hat’s wieder richtig Laune gemacht, zuzuhören – da habt Ihr genau die richtige Mischung aus Infos und Spass getroffen. Weiter so!

  4. Hallo ihr beiden. Schöne, lange Jubiläumsfolge. :-) Nochmal Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Boris.

    Und für den zufallsgenerator könnt ihr doch einfach Excel benutzen.

  5. Hey Ihr beiden “Fotoholics” vielen Dank für all die Schönen Stunden mit euch beiden!
    Kurz vor Ende der Nachtschicht heißt es für mich zum 50ten mal HappyShooting. Respektvolle Leistung!
    lg flockes

  6. Zur D3:
    Laut Nikon ist die D3 die Sport/Photojournalisten Kamera von Nikon. Sie ist also auf Schnelligkeit und high-ISO ausgelegt und nicht auf Auflösung.
    Der Vergleich zur EOS 5D hinkt da also etwas.
    Im DX-Crop macht die D3 bis zu 11 Bilder/s. Damit dürfte der von Nikon angezielte “Gegner” eher die EOS 1D Mk III sein.
    Was die 51 AF-Punkte betrifft, die kann man wohl gruppieren und so “größere” AF-Bereiche erzeugen. Alle 51 AF-Punkte dienen dann wohl primär für das Fokussieren schnell bewegter Objekte.

    Und eine letzte Anmerkung: Der live view ermöglicht es zu fokussieren ohne den Spiegel herunter zu klappen. Dafür gibt es einen extra Modus bei dem der Fokus über Kontrast ermittelt wird (wie bei Kompaktkameras) – was entsprechend langsamer ist als der normale Fokus über extra AF-Sensor.

    Aber all die Technik ist egal, mal sehen wie die Bilder von der D3 und D300 aussehen und wie weit sich die Technik auch in den “kleineren” dSLRs von Nikon wieder findet.
    Eins zeigt die Vorstellung jedoch deutlich, noch immer geht die Entwicklung auf dem dSLR Sektor rasend schnell voran.

  7. besser B&W in lightroom:
    NICHT in den Graustufen modus gehen!
    alle farben im bild entsättigen und dann über HSL ein B&W feintunen.
    der greyskale mixer zerstört meiner meinung nach zuviel bildinformation(fangt extrem an zu rauschen).
    dies geschieht bei der oben genannten methode nicht.
    desweiteren kann mann dann noch an der farbtemp und dem color tint drehen. etc und hat somit viel mehr möglichkeiten und besserer ergebnisse als im greyskale mixer.
    gregor

  8. @Gregor: Guter Tipp… hast Du die Folge schon zu Ende gehört? :D Genau das habe ich nämlich erzählt ;)
    Aber doppelt hält besser – ist nämlich wirklich ein guter Tipp :)

  9. achso und für lightroom gibts einpaar wirklcih gute bw presets.
    die hauen natürlich nicht für jedes photo hin , aber sind ein super ausgangspunkt.
    hier die url
    http://www.inside-lightroom.com/bw.php
    generell einfach mal alle presets anguckn.
    hoffe das war jetzt nicht shconwieder doppelt.
    wenn doch dann hält es wie schon gesagt besser..
    gregor

  10. Hallo ihr beiden,

    auch von mir herzliche Glückwünsche zu euren Jubiläen! Und natürlich auch vielen vielen Dank für viele Stunden lehrreiche und sehr unterhaltsame Podcasts!

    Fühle mich sehr geehrt, dass ich den Namen der 50. Folge irgendwie beeinflussen konnte. Hätte ich gewusst, dass gleich meine ganze Karte vorgelesen wird, hätte ich doch gleich noch Werbung für unseren neuen Podcast eingebaut. Der hat zwar keine direkte Verbindung mit Fotografie oder Happy Shooting, aber immerhin stammt unser Logo von Chris’ Bruder. ;-)
    Also, falls ihr mal reinhören wollt: http://podCHast.podspot.de

    Ansonsten bleibt mir nur noch das übliche “Weiter so!” und jetzt werfe ich doch gleich mal einen Blick ins Forum, ob es denn auch schon Hörertreffen in meiner künftigen Heimat Basel gibt…

    Beste Grüße aus Stuttgart
    Der Nils.

  11. Hallo,

    herzliche Glückwünsche zur 50. Folge, macht weiter so.

    Zu Eurer Rollenspieler-Frage: Man könnte zum Beispiel einen W20 sowie zwei W10 nehmen und vom Ergebnis 2 abziehen. Hätte aber den Nachteil, dass manche Zahlen wahrscheinlicher sind, als andere (für die 1 gibt es nur einen möglichen Wurf, für die zwei schon drei usw.). Wenn man da fair sein will, könnte man einen W50 (oder gleich einen W100, leichter zu bekommen) kaufen und die zu großen Würfe einfach ignorieren. Vorsicht: Unter Umständen müsst Ihr dann die Sendung wegen Würfelpech verlängern.

    Als Alternative zum JavaScript-Würfel empfehle ich random.org, da hängt ein echter Zufallszahlengenerator dahinter.

    Ansonsten möchte ich den Hinweis meines Chryptographie-Professors weitergeben: “Gute Zufallszahlen erhält man, wenn man kosmisches Rauschen mit dem Blöcken von Schafen überlagert.” Vielleicht sollte Boris in Zukunft die Gewinner ermitteln.

    Happy Shooting,
    Daniel

  12. Habe gerade erst die Folge gehört. Ein kleine Korrektur: VGA ist 640*480 nicht 800*600. Letzteres ist SVGA.
    Außerdem zu PSE: die magische Auswahl beherrscht PS schon seit der Version CS. Aber interessant, dass PSE langsam auch benutzbar wird.

    Gruß
    und Happy Shooting,
    Michael

  13. Hi,
    fand eure 50 te echt super. Hat mal wieder richtig Spaß gemacht!!! Wenn ich Fotoinfo pur möchte kann ich auch ein Buch lesen. Gerade eure besondere Mischung aus Info, Spaß und Privaten macht den Podcast so einzigartig.
    Bei dieser Folge hat mir besonders gut gefallen, dass ihr euch die Zeit genommen habt einige Bilder zu besprechen. Hilft mir ungemein bei meinen eigenen Bildern. Wäre toll, wenn ihr das öfter macht, dann kann man auch immer die Hoffnung haben, dass das eigene Bild mal lobend erwähnt wird, was mir persönlich wichtiger wäre als etwas zu gewinnen.
    Noch mal herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die super Show.
    Liebe Grüße
    Susanne

  14. Da wird doch tatsächlich das eigene Bild lobend erwähnt, juhu, und dann doch der falsche Name dazu *heul, heul*.
    Trotzdem, bitte mehr Bildbesprechungen!!!
    Die Folge war mal wieder toll, danke für die Überlänge ;) und herzlichen Glückwunsch!
    LG annalenchen (die mit dem Geburtstagskuchenbild)

  15. Tolle nein super affen geil die Folge. Mischung Info und Gerede und Blödellei ist Klasse. Weiter so.
    Ach ja, alles gute zum Geburtstag.
    Euer Welle

  16. Wir freuen uns über die Emfehlung auf happyshooting und danken für die Verlinkun im Beitrag.

    freundliche Grüße,

    Axel Müller
    Hrsg. Postkarte-verschicken.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>