#048 – Nicht gedopt

[podlovetext title="#048 - Nicht gedopt" src="http://www.podtrac.com/pts/redirect.mp3?http://chrismarquardt.podspot.de/files/hs048_nichtgedopt.mp3" ]

Wir sind zwar nicht gedopt, haben einen Zeitengpass. Und weil Chris diese Woche zu seinem alljährlichen Jazz-Workshop gefahren ist (Viel Spaß Chris!!) haben wir diese Show bereits letzte Woche für Euch aufgenommen. Das mindert den Spaß jedoch nicht denn wir haben wieder…

…viele interessante Themen für Euch:

  • Der Happy Shooting Shop kommt offenbar gut bei Euch an – Vielen Dank! Mit jedem Einkauf unterstützt Ihr diesen Podcast und helft aktiv dabei mit, dass wir noch möglichst lange auf Sendung gehen können :)
  • Alles Lüge: Portraitfotografie und warum niemand versuchen sollte, sich tot zu hungern: Models sind auch nur Menschen. Das kann man in diesem Making-Of-Video sehr gut sehen! Hier noch eine Parodie darauf… :D
  • Voodoo: Hörer Sebastian erklärt, wie er bei seiner Canon 400D einer 350D und einer 5D Hotpixel beseitigen konnte…
  • Link-Tipp: Freeware für Bildbearbeitung und -Verwaltung auf einen Blick
  • Veranstaltungstipp Österreich: Photowalk.at – reinschauen, anmelden und mitmachen! Am besten gleich für die nächst Tour am 18. August 2007 noch ein “Magic”-Happy-Shooting-TShirt besorgen und im dunkeln leuchten :)
  • Foto-Quicky: Blitz-Korrektur
  • Thema: Blitzlicht und die Probleme in engen Räumen
  • Um die Aufgaben kümmern wir uns nächste Woche wieder – aktuell läuft ja noch “Geheimnis” :)

Diese Folge als MP3 herunterladen

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

6 thoughts on “#048 – Nicht gedopt”

  1. Der Link mit den Freeware-Bildbearbeitungstools ist top! Besonders der Hinweis auf GIMP lässt mich jetzt erstmal diese Software ausprobieren, statt das sündhaft teure Photoshop zu erwerben. Habt Ihr Erfahrung damit ob sich mit GIMP tatsächlich ähnlich gute Ergebnisse erzielen lassen wie mit dem komerziellen Tool?
    Besten Dank,
    Andreas

  2. @Benacquista: Du kannst mit dem Gimp eigentlich alles machen, was zur Fotobearbeitung notwendig ist. Photoshop kann ein paar Sachen, die im Gimp nur mit etwas mehr Aufwand gegen, z. B. die schönen adjustment layers. Aber die wären mir das Geld nicht wert.

    Was nicht geht, ist das Arbeiten im CYMK-Farbraum. Aber das brauch man nur, wenn man direkt in der Druckvorbereitung einer Druckerei arbeitet. Exportieren in CYMK geht.

    Das größte Handycap gegenüber PS: Gimp kann nur mit 8 Bit Farbtiefe umgehen, wie die meisten Programme. 16 Bit kommen – sind aber noch nicht da.

    Wenn Du Lust hast, schau Dir doch mal meinen Videopodcast zum Gimp an: http://meetthegimp.org . Die erste Folge zeigt einen Schnelldurchgang durch ein Foto, 3 bis 5 gehen etwas mehr zu Sache.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>