#021 – Microphone Checker

So, Boris ist fast wieder komplett, die Fußbodenleisten sind verdengelt und er hallt auch fast gar nicht mehr. Es ist wieder Happy-Shooting-Zeit, und diesmal wieder mit einer kompletten (und vor allem langen!) Sendung :)

Es gibt es ein paar Rückmeldungen zum Cokin-Filtersystem und zur Schärfentiefe. Außerdem werfen wir mal einen genaueren Blick auf die verschiedenen Speicherkartenformate. Außerdem werden uns während der Aufzeichung, live aus dem Chat, Fragen gestellt.
…übrigens… Ganz prima, dass Boris schon wieder das gute Mikrofon angeschlossen hatte – es wäre perfekt gewesen, wenn er es auch noch in Skype als Eingang gewählt hätte :D – So gibt es durch das interne iSight-Mikro wieder einen guten Rausch- und Lärmpegel *grmpf* … nächstes Mal wird alles wieder besser. Versprochen :)
» MP3 runterladen

Links der aktuellen Folge:

Beitrag teilen

Sharing-Dienste durch Klick aktivieren - der Privatsphäre zu liebe

flattr this!

20 thoughts on “#021 – Microphone Checker”

  1. Hi Boris, ähm, Dein Vergleich der 350D gegen die F-828 in Sachen Geschwindigkeit hinkt irgendwie. Denn soweit ich das sehe, ist die 828 doch ne ecke deutlich älter und das sie dann langsamer ist, ist klar. Vergleichen mit einer R-1 sähe das schon ganz anders aus ;-)

  2. “Vergleichen mit einer R-1 sähe das schon ganz anders aus ”

    Glaub ich nicht, die R1 ist auch eher gemütlich. Dafür könnte sie bis ISO400 die 350D mit dem Kitobjektiv in Sachen Bildqualität locker in die Tasche stecken. Das Glas was da vorne dran ist ist mehr als nur ordentlich.

    Backbone

  3. Wenn ich mal eine R1 in der Hand habe vergleiche ich das gerne mal.
    Ich hatte die Erscheinungsdaten nicht im Kopf. Aber die 828 ist wohl Ende 2003, 350D Anfang 2005. Also etwas über einem Jahr liegen dazwischen. Insofern… die 828 mag flotter sein als die 300D. Aber ob auch flotter als die Nikon zu der Zeit weiß ich nicht.
    Aktuell beobachte ich nur, dass die DSLR flotter werden und die Bridge eher nicht.

  4. Hi Boris,
    klasse Übersicht über die Speicherkarten… aber eine Anmerkung zu SD muss ich doch loswerden. Mittlerweile scheint auch SD anzufangen sich in verschiedene Varianten zu teilen.

    Seit Neustem tauchen nämlich die SDHC-Karten auf, die so eine Art SD in schnell & groß darstellen sollen. Man munkelt, daß ab 4 GB SD-Karten nur mit Kartenlesern arbeiten, die SD 1.1 unterstützen und nur die SDHC-Karten (SD High Capacity) da mit allen Lesegeräten und eingebauten Interfaces sauber laufen, die SD 2.0 entsprechen.

    Also auch hier kann mal eine Karte nicht mit dem Interface oder dem Lesegerät passen, wenn die Firmware nicht SD 1.1 oder SD 2.0 unterstützt. Am Besten also vorher probieren, ob eine Karte mit meiner Kamera passt.

    Aber ansonsten wüsste ich nicht, daß man was vermisst hätte. Klasse Sendung. Weiter so!

    P.S. Auch Chris gekonnte Überleitungen werden immer besser! ;-)

  5. Zum Thema kleine SD-Karten…
    Die Mini-SD ist halb so groß wie die SD. Derzeit bis 4 GB erhältlich.
    Dann gibts allerdings noch die Micro-SD, die nochmal halb so groß ist wie die Mini ;)

    Achso – DRM-aktivierte SD-Karten finden sich im Bereich der PDAs. Hier kann man Programmpakete direkt auf SD kaufen (also vorinstalliert, einlegen reicht) – die haben dann einen echten Kopierschutz eingebaut. Das ist beispielsweise bei Navigationssoftware so… Ausführen geht, kopieren nicht.

  6. hallo
    ich benutze zencast also podcatcher,und bei mir ist im feed irgendwie nur der videoclip von der sendung mit der maus angekommen:-I
    wieso das?

  7. Ich muss hier leider mal ein wenig Off-Topic klugsch****: MC heißt ursprünglich Master of Ceremonies, der Mircophon Checker ist nur eine nachträgliche Verballhornung.

  8. @Eldersign: AHAAAA! Danke! Du ahnst nicht wie wenige mir überhaupt irgendwas zu “mc” sagen konnten. Das ist doch aber mal eine Aussage – cool!
    Obwohl gerade bei dieser Folge passte “microphone checker” wie die Faust auf’s Auge – weil ich extra das gute Mikro angeschlossen – aber nicht als Eingang verwendet hatte :D

  9. Verwende auch ZenCast und war auch ganz überrascht als ich auf einmal einen Clip der Sendung mit der Maus bekam :)

  10. @Boris: Das erklärt, warum der Ton eben doch noch nicht wieder soooo toll war, das kann einfach nicht an fehlenden Gardinen liegen. ;)

    Weißt Du, ob der Sony “Memory Stick Micro” das gleiche ist wie der “Memory Stick M2″? Mein Handyvertrag läuft aus, und ich war bisher der Meinung, dass ich den “Memory Stick Pro Duo” aus meinem K750i auch im Nachfolger K800i nutzen kann. Doch anscheinend hat Sony mal spontan wieder das Format geändert, so dass ich jetzt einen “Memory Stick M2″ brauche… grrr.

  11. Mein Beitrag zu Kaufberatung:
    Der richtige Zeitpunkt, eine DSLR anzuschaffen ist erst dann gekommen, wenn man mit der “normalen” Kamera nicht mehr zufrieden ist.

  12. Keine Ahnung was ein “M2″ nun wieder ist… ich habe diesen Sticks sehr früh aufgehört mitzuzählen :D … sieht aber nicht so aus als ob das passen würde. M2 ist wohl eher ein Mikro-Format und der ProDuo etwas größer? Die M2 haben jedenfalls (lt. Bildersuche) so kleine Einkerbungen – die ProDuo nicht. Tja, Pech gehabt :(

  13. Der Kommentar vom/zum/über den Zerstreuungskreis war natürlich wieder vom LGW, der mit dem Akronym-Nick. Habe die Ehre. Freue mich sehr, dass Feedback von hier auch den anderen Hörern zugute kommt! :)

    Ich halte mich in Zukunft auch längenmässig etwas zurück, damit noch Restsendezeit verbleibt ;)

    Weiter so, jede neue Folge ist ein Genuß :D

  14. Hallo zusammen. Meiner Meinung nach ein Vorteil von Kompaktkameras, der nicht erwähnt wurde: Mit Kompakten lassen sich längere Belichtungszeiten in der Hand halten als mit DSLRs.

    Ich habe dazu in meinem Blog geschrieben: Wie halte ich eine Kompaktkamera.

    Aus diesem Grund gelingt das Bild in der Abendstunde aus Boris’ Beispiel auch noch mit meiner Kompakten.

    Viele Grüsse aus der Schweiz.

  15. Zum Thema Kaufberatung:

    Der Vollstänidigkeithalber müsstet Ihr noch was über Mittelformat und Fachkameras berichten. Auch wenn es vielleicht nicht unbedingt ein Hobbythema ist, aber den einen oder anderen interessiert es vielleicht doch…

  16. Höre mich gerade durch die letzten 3 Folgen.. in dieser Folge kam eine Aussage, dass Nachteil DSLR ist, dass man kein Sucherbild auf dem Rückmonitor hat.. zwar an sich richtig.. aber dem kann man abhelfen, wer es braucht.. Info hierzu gibts hier.

  17. Ein wesentlicher Vorteil von CF sei hier noch erwähnt: CF bringt seinen eigenen Speichercontroller mit, dass heißt, wenn das Gerät CF mit Fat32 kann, ist bis 4 TB keine Grenze in sicht. SD hingegen macht ständig Probleme, da die maximale Größe vom Gerät vorgegeben wird … mit SDHC wird das Ganze noch verschärft.

  18. @Michael: Nun ja – auch die SD-Karte hat einen integrierten Controller. Der allein sorgt also nicht zwingend für Problemlösungen. Es sind da wohl eher die Spezifikationen des Formates die dann Probleme verursachen können.

  19. Hi Chris,

    habe eben die Folge “nachgehört”.
    Nun suche ich den Link zu den Katzenfotos, kann sie aber nicht finden!? (vielleicht bin ich mal wieder zu bl.. blind :-) )

    Könntest Du mir den Link mal posten ?
    Danke!

    mfg
    oliathome

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>